Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Lesen Sie ihn auf unserer Webseite .
Newsletter Amt für Umwelt
16.01.2018

Guten Tag ###USER_name###

Die neue Abfallplanung des Kantons weist der Wiederverwertung von Abfällen eine hohe Priorität zu. Im Fokus steht dabei auch der Einsatz von Recycling-Baustoffen bei öffentlichen Gebäuden. Einsatzmöglichkeiten dieser Stoffe thematisiert eine Informations-Veranstaltung, die in diesem Newsletter angekündigt wird. Herzlich willkommen.

Themen

Was ändert mit dem überarbeiteten GWBA?

Die Anpassung des Gesetzes über Wasser, Boden und Abfall (GWBA) auf den 1. Januar 2018 bringt zwei Änderungen, die für die Arbeit der Gemeinde wichtig sind:

  • Sanierung von Schiessanlagen
    Neu regelt der Kanton die Sanierung der Anlagen und trägt zusammen mit dem Bund die Kosten.
    >Mehr
  • Wasserbauprojekte
    Neu können die Gemeinden von höheren Beiträgen an Wasserbauprojekte, im Besonderen bei Revitalisierungen, profitieren (§ 45bis).
    >Mehr

Grundwasser im Wasseramt

Das Amt für Umwelt hat das Grundwassermodell Wasseramt aus dem Jahr 2010 überarbeitet und neu kalibriert. Gründe dafür waren u.a. Betriebsschliessungen von grossen Grundwasserverbrauchern und die Stilllegung von zwei Trinkwasserfassungen. Der Bericht „Grundwassermodell Wasseramt, Nachführung 2017“ mit Anhang und Beilagen ist online verfügbar.

>Mehr

Die neue Abfallplanung setzt auf Kreisläufe

Mit der Abfallplanung 2016 legt der Kanton die Stossrichtungen fest, mit denen er die Entsorgungssicherheit für die nächsten Jahre gewährleisten will. Dabei spielen die Kehrichtverbrennungsanlagen und Deponien eine wichtige Rolle. Eine hohe Priorität erhält zudem die Wiederverwertung von Abfällen.

>Mehr

Einfälle gegen Abfälle dank der Littering-Toolbox

Alle sind sich einig, dass Littering thematisiert und bekämpft werden muss - doch wie?  Bund, verschiedene Kantone und Städte sammeln gemeinsam Ideen sowie praxiserprobte Beispiele und stellen diese in der Littering-Toolbox online zur Verfügung. Seit Dezember präsentiert sich die Online-Plattform in einer überarbeiteten Version.

>Mehr

Solothurner Böden - Vielfalt im Untergrund

Der Kanton Solothurn hat in den letzten 20 Jahren rund 20'000 ha Landwirtschafts- und Waldböden kartiert und dadurch wichtige Informationen über Bodeneigenschaften wie den Luft- und Wasserhaushalt, den Humusgehalt oder die Körnung gesammelt. Der Bericht «Böden im Kanton Solothurn» stellt die Vielfalt der Böden in Bildern, Karten und Daten dar. Zudem zeigt er auf, wie die Daten in die Praxis einfliessen.

>Mehr

Von der Ölwehr zum kantonalen Schadendienst

Der kantonale Schadendienst leistet einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung von Schadenfällen. Er hat sich in den letzten 50 Jahren kontinuierlich entwickelt und sich stetig auf neue Gefährdungssituationen ausgerichtet. Die Jubiläumsbroschüre zeigt diese Entwicklung auf, durchstöbert das Archiv der Schadenfälle und erteilt zwei Verantwortlichen das Wort.

>Mehr

Info-Veranstaltung zum Einsatz von Recycling-Baustoffen

Der Kanton Solothurn will den Einsatz mineralischer Recycling-Baustoffe bei öffentlichen Bauten fördern. Um Fragen zur Verwendung dieser Baustoffe zu klären und Erfahrungen auszutauschen, lädt er Bauherren und Planer der öffentlichen Hand am 21. März 2018, 13.30 - 17.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung nach Bellach ein.

>Mehr

Agenda

>Praxiskurse von PUSCH

Publikationen

>Luftqualität nach 30 Jahren Luftreinhaltung, eine Standortbestimmung