Aktuell

Neu im Museum – der keltische Krieger von Gerlafingen

  • 06.05.2022

Ein seltener Schatz fand im Jahr 2019 auf einer Baustelle in Gerlafingen den Weg an die Oberfläche: Ein Bagger hatte das Grab eines keltischen Kriegers aus der Zeit um 200 v. Chr. angeschnitten und ein verbogenes Eisenschwert sowie Skelettreste zutagegefördert. Am Sonntag, 15. Mai 2022 eröffnet das Museum Pächterhaus eine Sonderausstellung über dieses für den Kanton einzigartige Kriegergrab.

Es handelt sich um die Bestattung eines etwa 50-jährigen keltischen Kriegers. Die Kelten lebten in der späten Eisenzeit (450 bis 50 v. Chr.) in ganz Mitteleuropa. Der Mann erhielt die klassische Ausrüstung eines Kriegers mit ins Grab: Schwert, Schild und Lanze. Am linken Oberarm trug er als Schmuck einen bronzenen Ring. Die Waffen, insbesondere das Schwert, sind Zeichen seines hohen Ranges. Er war ein einflussreicher Mann aus der keltischen Oberschicht. 

Sonntag, 15. Mai 2022, 10–17 Uhr
Eröffnung der Sonderausstellung «Der keltische Krieger von Gerlafingen»
11.00 / 13.00 / 15.00 Uhr
«Das Schwert aus der Baggerschaufel»
Führung mit Stefan Schreyer, Archäologe und Keltenspezialist

Donnerstag, 9. Juni 2022, 19 Uhr
Vortrag zum keltischen Krieger von Gerlafingen
von Stefan Schreyer, Archäologe und Keltenspezialist

museumpaechterhaus.ch