Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 105 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 41 bis 50 von 105.
  1. Seit 2014 fördert der Bund mit den Ressourceneffizienzbeiträgen (REB) auf nationaler Ebene Techniken mit ausgewiesener Wirkung, um die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und die Effizienz
  2. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln schützt Landwirten seit Jahrzehnten ihre Ernten und sorgt damit auch für eine sichere Versorgung mit Nahrungsmitteln. Pflanzenschutzmittel (PSM) stehen allerdings
  3. Partei: CVP Amtei : Olten-Gösgen Geboren: 31.7.1990 Beruf: Mutter und Hausfrau Im Rat seit: 2020 Kommission(en): JUKO Adresse: Mühlefeld 11 5015 Erlinsbach SO Telefon, Fax: Handy: 079 791 20 02   E-Ma
  4. Ausgangslage Maiswurzelbohrer Der westliche Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera) kann beim Mais grosse Schäden anrichten. Er legt im August und September Eier in den Boden ab, vorzugsweis
  5. Das Ziel von Vernetzungsprojekten ist, die natürliche Artenvielfalt auf der landwirtschaftlichen Nutzfläche zu erhalten und zu fördern. Dafür werden Biodiversitätsförderflächen (BFF) so platziert und
  6. Betreffend Tierarzneimittel ist der Veterinärdienst zu kontaktieren. Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Amt für Landwirtschaft Merkblätter und Formulare Broschüren und Formulare zur Tierarzneim
  7. Sichere und hygienisch einwandfreie Lebensmittel sind eine wichtige Voraussetzung für unsere Gesundheit. Der Grundstein dazu wird in der Tierhaltung gelegt: Nur gesunde Tiere, die artgerecht gehalten
  8. Partei: FDP.Die Liberalen Amtei: Olten-Gösgen Geboren: 16.12.1961 Beruf: Jurist Im Rat seit: 2020 Kommission(en): --- Adresse: Frohheimweg 22 4600 Olten Telefon, Fax: Mobile: 079 460 15 90 E-Mail: ste
  9. Die Kantonsbroschüre ermöglicht der Bevölkerung einen landwirtschaftlichen Blick auf den eigenen Kanton. Wie werden die landwirtschaftlichen Flächen in meinem Kanton bewirtschaftet? Und welche Nutztie
  10. Die Trägerschaft hat beim Bundesamt für Landwirtschaft BLW einen Antrag zur Erweiterung des Massnahmenkatalogs um drei weitere Massnahmen beantragt. Das BLW hat diesen Antrag im Juli genehmigt. Die dr