Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 54 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 21 bis 30 von 54.
  1. 10.12.2014 Tötungsdelikt Büsserach: Abschluss der Untersuchung (pdf, 72KB) 01.12.2014 Tod eines Insassen im Untersuchungsgefängnis Olten: Abschluss der Untersuchung (pdf, 70KB) 11.11.2014 Bezug von Er
  2. 09.03.2015 Geschäftsbericht der Staatsanwaltschaft für das Jahr 2014 (pdf, 77KB) 02.10.2015 Tote Frau in Aare bei Niedergösgen: Strafuntersuchung eingestellt (pdf, 73KB) 10.06.2015 Nuglar-St. Pantaleo
  3. Von Beschuldigten Ich bin von der Staatsanwaltschaft zur Befragung als Beschuldigte/r vorgeladen worden. Was bedeutet das? Muss ich einer Vorladung der Staatsanwaltschaft zur Befragung als Beschuldigt
  4. Als Journalist/in haben Sie die Möglichkeit, Neuigkeiten für sich zu abonnieren. Wir bedienen Sie mit dem Verhandlungskalender des Obergerichts (zweimal monatlich) sowie den Medienmitteilungen. Die Ne
  5. Grundsätzlich besteht eine allgemeine Zeugnispflicht. Personen, die zur beschuldigten Person in einer nahen Beziehung stehen, beispielsweise Verwandte, Verschwägerte, Ehegatten, Lebenspartner/innen, S
  6. Ja, jederzeit. Die Briefe unterstehen jedoch der Kontrolle durch die Staatsanwaltschaft. Insbesondere darf sich der Inhalt der Schreiben nicht auf den Gegenstand der Untersuchung etc. beziehen. Die Ad
  7. Ja, mit einer Besuchsbewilligung der Staatsanwaltschaft. Ein Besuch darf aber den Untersuchungszweck nicht gefährden und ist nur im Rahmen der Anstaltsordnung und nur in Absprache mit der Gefängnisver
  8. Grundsätzlich nein. Angaben zum Inhalt des Verfahrens kann bzw. darf Ihnen nur die beschuldigte Person selber machen.   zurück zu den Fragen Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Staatsanwaltschaf