Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 71 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 51 bis 60 von 71.
  1. Partei: FDP.Die Liberalen Amtei: Dorneck-Thierstein Geboren: 04.09.1954 Beruf: Unternehmer Im Rat seit: 2013 Kommission(en): UMBAWIKO Adresse: Postfach 13 4108 Witterswil Telefon, Fax: P: 061 725 25 6
  2. Partei: FDP.Die Liberalen Amtei: Dorneck-Thierstein Geboren: 22.6.1951 Beruf: Dr. sc. techn. / dipl. El.-Ing. ETH, pensioniert Im Rat seit: 2009 Kommission(en): FIKO, Oberrheinrat Adresse: Schulgarten
  3. Partei: SVP Amtei: Dorneck-Thierstein Geboren: 9.11.1944 Beruf: pensioniert, Notar a.D. Im Rat seit: 2015 Kommission(en): GPK Adresse: Grabenackerstrasse 9 4227 Büsserach Telefon, Fax: P: 061 781 33 4
  4. Partei: SP Amtei: Dorneck-Thierstein Geboren: 29.01.1972 Beruf: Schulleiter Im Rat seit: 2013 Kommission(en): GPK Adresse: Brezwilerstrasse 19 4206 Seewen Telefon, Fax: P: 061 692 92 81 G: 061 703 19
  5. Gültigkeitsdauer Ausweisart Erwachsene Minderjährige Pass 10 Jahre 5 Jahre Identitätskarte 10 Jahre 5 Jahre Provisorischer Pass max. 1 Jahr* max. 1 Jahr* Reiseausweis für Flüchtlinge 5 Jahre 5 Jahre P
  6. Sie erhalten eine erstmalige Aufenthaltsbewilligung EU/EFTA für sechs Monate zur Einrichtungszeit. Es muss der Nachweis der selbstständigen Erwerbstätigkeit erbracht werden können. Als Nachweis genügt
  7. Vorübergehende Aufenthalte zum Zweck der Erbringung von Dienstleistungen ausserhalb spezieller Dienstleistungsabkommen, die mehr als 90 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern, fallen nicht unter den Gelt
  8. Aktuell 21.12.2018 Erwerbstätigkeit von vorläufig aufgenommenen Ausländern (Ausweis F) und anerkannten Flüchtlingen (Ausweis B) 03.07.2018 Personenfreizügigkeit: Anwendung der Ventilklausel für Bulgar
  9. Grenzgängerinnen und Grenzgänger aus einem Mitgliedstaat der EU-27/EFTA, die in der Schweiz eine Stelle antreten, erhalten eine Grenzgängerbewilligung, wenn die Dauer ihrer Erwerbstätigkeit drei Monat
  10. Die Schweiz kennt bei der Zulassung ausländischer Arbeitskräfte ein duales System. Erwerbstätige aus den EU-/EFTA-Staaten können vom Personenfreizügigkeitsabkommen profitieren. Aus allen anderen Staat