Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 90 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 90.
  1. Förderprogramm Biodiversität im Wald 2011 - 2020 Mit 200'000 Franken pro Jahr fördert der Kanton Altholzinseln , Waldränder und spezielle Biotope im Wald. Profitieren sollen seltene und gefährdete Pfl
  2. Die Versteigerung der Jagdreviere findet am 29. August 2020 ab 07:15 Uhr im Hotel Balsthal, Rösslisaal, in 4710 Balsthal statt. Mindestanzahl Mitglieder Steigerung 2020 (pdf, 43KB) Regierungsratsbesch
  3. Holzschlagbewilligungen Wer im Wald Bäume fällen will, braucht eine Bewilligung des Forstdienstes. Folgende Weisung des Amtes für Wald, Jagd und Fischerei orientiert über die rechtlichen Grundlagen, d
  4. Grundlagen - Wildtierökologische Grundsätze der Huftierjagd (Auszug aus Vollzugshilfe Wald & Wild) - Vollzugshilfe Wald & Wild - Wald & Wild - Grundlagen für die Praxis - Factsheet Wald-Wild-Verjüngun
  5. ACHTUNG : Diese Seite deckt im Detail nur die Bewilligungs- und Meldepflicht gemäss Waldgesetzgebung ab! Für Festanlässe, Grossveranstaltungen, Bewirtung etc. die Merkblätter und Formulare auf den ent
  6. Rodung (= Zweckentfremdung) von Wald mit Samuel Scheibler (Tel. 032/627 23 53) vorbesprechen   Erläuterungen zu Rodungsgesuchen: Erläuterungen zu Rodungsgesuchen (pdf, 253KB) Gesuche: Formular Rodungs
  7. Ein Schutzwald schützt Menschen oder Sachwerte (Schadenpotenzial) vor Naturgefahren. Dank Schutzwald werden Gefahrenprozesse (Steinschlag / Rutschungen/ Gerinneprozesse) verhindert, aufgehalten oder a
  8. Merkblätter Biber und Baumschutz (pdf, 1.22MB) Biber und Gewässerunterhalt (pdf, 843KB) Konzept Biber Schweiz 2016 Vollzugshilfe des BAFU zum Bibermanagement in der Schweiz. Das Konzept Biber regelt d
  9. Im Waldgesetz ist der Schutz vor gravitativen Naturgefahren wie Steinschlag, Rutschungen oder Hangmuren geregelt mit dem Ziel, Menschen oder erhebliche Sachwerte zu schützen. Das Amt für Wald, Jagd un
  10. Steuer- oder Gebührenerlass wird natürlichen Personen in der Regel dann gewährt, wenn sie die Steuerschuld trotz Einschränkung der Lebenshaltungskosten auf das Existenzminimum in absehbarer Zeit nicht