Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 55 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 55.
  1. Neben den automatischen Dauerzählungen wird der Verkehr alle fünf Jahre an 190 Standorten flächendeckend erhoben. Diese Zählung erfolgt manuell sowie auch automatisch. Die Daten werden in verschiedene
  2. Die Organisation des Kantonsrats beruht auf der Kantonsverfassung vom 8. Juni 1986, dem Kantonsratsgesetz vom 24. September 1989, dem Geschäftsreglement des Kantonsrats vom 10. Sep­tem­ber 1991, dem G
  3. Ratsleitung Die Ratsleitung ist das eigentliche Leitungsorgan des Parlaments und besteht aus den drei Mitgliedern des Präsidiums und den Fraktionsvorsitzenden. Näheres siehe hier . Kommissionen Der So
  4. Fahrbahn und Wege FW Grundlagen Strassenvermarkung, Feb. 2012 (pdf, 176KB) Sichtverhältnisse in Knoten, Feb. 2012 (pdf, 106KB) Beläge Richtangaben Belagsaufbau, Nov. 2016 (pdf, 178KB) Fugen Asphaltbet
  5. Anzahl Mitglieder 100, davon aktuell 28 Frauen (28%). Der Anteil der Frauen im Kantonsrat hat sich seit Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen wie folgt entwickelt (Grundlage ist jeweils das
  6. Balsthal, St. Wolfgangstrasse, Steinenbach- bis Steinenbergweg Belagssanierung und Gehwegausbau Realisierung: Februar 2019 bis September 2019 Deckbelag:    Sommer 2020 Kosten:          Fr. 1'400'000.-
  7. (Nicht abschliessende Aufzählung. Als rechtsverbindlich gelten die Publikationen im Amtsblatt.) Ausschreibung einer Lieferung Lieferung Wischmaschine (Grosskehrfahrzeug) Eingabefrist: Freitag, 7. Febr
  8. Publikationen Öffentliche Ausschreibungen/Planauflagen Mehr Baustellen 2019 Mehr Neuer Bahnhofplatz Olten Öffentliche Mitwirkung vom 22. Oktober bis 20. November 2019 Mehr Biodiversität Förderung der
  9. Der Langsamverkehr ist umwelt- und ressourcenschonend. Mit der Umlagerung der Verkehrsnachfrage auf den Langsamverkehr kann das Verkehrsnetz vom individuellen Motorfahrzeugverkehr entlastet werden. De
  10. Das Gesamtverkehrsmodell (GVM) des Kantons Solothurn ist ein Planungsinstrument, mit welchem das Verkehrsaufkommen beim Motorisierten Individualverkehr (MIV) und die Anzahl Passagiere beim Öffentliche