Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 53 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 11 bis 20 von 53.
  1. Die Baukonferenzen werden periodisch vom Bau- und Justizdepartement (Rechtsdienst) durchgeführt. Die Referate werden in den Mitteilungsblättern "Baukonferenzen" des Bau- und Justizdepartementes veröff
  2. Aufgaben der Gemeinde Grundsätzlich ist die Baubehörde der Standortgemeinde für das Baubewilligungsverfahren zuständig. Deshalb sind sämtliche Baugesuche der örtlichen Baubehörde einzureichen. Baugesu
  3. Die Verordnung über Verfahrenskoordination und Umweltverträglichkeitsprüfung des Kantons Solothurn (VVK) stellt Regeln auf, über die materielle und formelle Koordination verschiedener raum- und umwelt
  4. Baugesuche Bauliche Massnahmen und Zweckänderungen ausserhalb der Bauzone bedürfen neben der ordentlichen Baubewilligung zusätzlich gemäss § 38bis Abs. 1 Planungs- und Baugesetz (PBG; BGS 711.1) einer
  5. Der kantonale Richtplan bildet das zentrale Instrument zur Steuerung der räumlichen Entwicklung im Kanton Solothurn. Er koordiniert die raumwirksamen Tätigkeiten durch behördenverbindliche Beschlüsse
  6. In der Bundesverfassung ist die Nachhaltige Entwicklung als Staatsziel (Artikel 2, "Zweck") festgehalten. Die Bundesverfassung fordert in Artikel 73 ("Nachhaltigkeit") die Kantone auf, "ein auf  Dauer
  7. Mitwirkungsberichte kantonaler Planungen Projekt "Optimierung Kraftwerk Aarau", Mitwirkungsbericht (pdf, 200KB) Kantonale Nutzungspläne Bike-Strecke und empfohlene Wildruhezonen am Weissenstein, Mitwi
  8. Mitwirkungsberichte kantonale Planungen Das Raumplanungs- (RPG) und das kantonale Planungs- und Baugesetz (PBG, § 3 Abs. 2 und 3) sehen vor, dass die Bevölkerung über Planungen informiert werden und e
  9. Raumplanungstreff 2017: Präsentationen Einführung (pdf, 3.25MB) Referat Planteam S (pdf, 4.82MB) Workshop: Fassungsvermögen und Dichte (pdf, 252KB) Bevölkerung Bevölkerungsentwicklung (Daten) Bevölker
  10. Die Schutzzone bezweckt, die offene Ackerlandschaft zu erhalten und unter Wahrung der Existenz der Landwirte eine naturnahe Bewirtschaftung zu fördern; diesen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, insbes