Aktuell

Hochwassersituation Aare und Emme: Erste Analyse

  • 02.08.2021

Die starken Niederschläge der vergangenen Wochen überfluteten viele Keller. Feuerwehr und Polizei standen im Dauereinsatz. Entlang der grossen Fliessgewässer im Kanton Solothurn (Aare, Emme und Birs) konnten grössere Schäden vermieden werden, während etliche kleinere Gewässer über die Ufer traten. Haben die Hochwasserschutzmassnahmen der letzten Jahre gewirkt? Eine erste Analyse.

Seit den Unwettern in den Jahren 2005 und 2007 wurden im Kanton Solothurn wie auch in den Nachbarkantonen zahlreiche Hochwasserschutzmassnahmen umgesetzt. Diese wurden während den intensiven Niederschlägen im vergangenen Juli einem  Härtetest unterzogen. Eine erste provisorische Analyse zeigt auf, wie die verschiedenen Massnahmen in ihrem Zusammengespiel gewirkt haben.