Galerie

  1. Im Rahmen der Untersuchungen wurden zahlreiche Äcker und Wiesen beprobt...
  2. ...daneben auch eine grosse Zahl an Haus- und Familiengärten.
  3. Die Entnahmepunkte wurden eingemessen und ein Quadrat von 10 x 10 Metern ausgesteckt.
  4. Dort wurden 16 - 25 Proben mit einem sogenannten Bohrstock entnommen und eine Mischprobe angefertigt.
  5. Oft waren die Flächen für eine standartmässige Probenahme zu klein - dann wurde die gesamte vorhandene Fläche gleichmässig beprobt.
  6. Die Untersuchungen stiessen auf reges Interesse.
  7. Auf jeder Fläche wurde eine Sondierbohrung durchgeführt.
  8. Das zugehörige Bohrprofil. Es gibt Auskunft über den Ausbau des Bodens.
  9. Mancherorts wurde auch ein Bodenprofil gegraben...
  10. ...und fachmännisch aufgenommen.
  11. Neben dem Boden wurden auch Pflanzen untersucht.
  12. Hierzu wurden an vier Standorten Pflanzversuche durchgeführt.
  13. Kohlrabi war eine der untersuchten Pflanzen.
  14. Krautstiel interessierte besonders wegen seiner starken Cadmium-Aufnahme.
  15. Zudem wurden über 20 Haus- und Familiengärten beprobt.
  16. Dabei wurden sowohl der Boden als auch zahlreiche Gemüse- und Obstarten untersucht.
  17. Die Hobbygärtner-/innen pflanzten dieselben Gemüsesorten, die in den Anbauversuchen verwendet wurden...
  18. ...und stellten zudem viel von ihrem eigenen Gemüse und Obst zur Verfügung.
  19. Auch der Kompost wurde untersucht.
  20. Ebenso untersucht wurden die Weideflächen von Schafen und Rindern...
  21. ...und ganz besonders öffentliche Spielplätze...
  22. ...sowie Kindergärten und Schulen.

Die Bilder auf dieser Seite geben Ihnen einen Eindruck von den durchgeführten Untersuchungen.