Aktuell

Massnahmen Coronavirus

  • 22.06.2020

Bitte beachten Sie die Informationen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des Kantons Solothurn (https://corona.so.ch/).

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 19.6.2020 entschieden, die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus weiter zu lockern. Seit Montag, 11.5.2020, werden weitere Dienstleistungen wie theoretische und praktische Führerprüfungen wieder angeboten. Die Lockerungen werden durch Schutzkonzepte begleitet. Das Abstandhalten und die Hygienemassnahmen müssen nach wie vor eingehalten werden. Auch die Geschäftsabwicklung soll nach Möglichkeit auf dem Postweg, per E-Mail oder telefonisch erfolgen.

 

Einschränkungen des Publikumsverkehrs in den Schalterhallen
Falls Sie trotzdem ein Geschäft am Schalter erledigen wollen, müssen Sie mit sehr langen Wartezeiten rechnen. Die Wartezone befindet sich ausserhalb der Schalterhalle. Damit der Abstand von 2 m zwischen zwei Personen gewährleistet werden kann, ist im Gebäude selbst nur eine sehr begrenzte Anzahl von Personen erlaubt.

 

Theorie-, Führer- und Schiffsführerprüfungen
Das Bundesamt für Strassen ASTRA hat entschieden, dass ab 11.5.2020 theoretische und praktische Führerprüfungen wieder durchgeführt werden können.  Unter Einhaltung von teilweise umfangreichen Schutzmassnahmen.

Die praktischen Führerprüfungen finden an allen drei Standorten statt. Die umfangreichen Schutzmassnahmen bringen leichte Einschränkungen mit sich. An der Prüfung tragen Kandidatinnen oder Kandidat und Verkehrsexperte eine Hygienemaske.

Die Prüfungen für die Kategorien A und A 35 KW finden mit Aufsitzen auf dem Soziussitz statt.

Die Theorieprüfungen finden in Bellach, Olten und in Laufen statt.  Damit eine Theorieprüfung absolviert werden kann, ist vorgängig eine schriftliche Anmeldung nötig. Um die Vorgaben des BAG einzuhalten, sind die Prüfkapazitäten stark eingeschränkt und es wird zu längeren Wartefristen kommen. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Theorieprüfung.

 

Fahrzeugprüfungen

Periodische Fahrzeugprüfungen

  • Ab dem 27.4.2020 werden wieder alle periodischen Fahrzeugprüfungen durchgeführt. Wir bitten Sie, die Anweisungen der Verkehrsexperten einzuhalten und den nötigen Sicherheitsabstand zu wahren.

 

Freiwillige Fahrzeugprüfungen (Handänderungen, Erstzulassungen)

  • Freiwillige Fahrzeugprüfungen sind per Email oder telefonisch anzumelden. Sie erhalten dann so schnell als möglich einen Prüftermin.
  • Technische Änderungen und Fahrzeugprüfungen aufgrund einer Teil- oder Vollkontrolle sowie nach Polizeirapport werden weiterhin durchgeführt.

 

Mängelprüfungen

  • Mängelprüfungen werden ohne vorherige Anmeldung durchgefürt.

 

Motorradparcours in Bellach
Der Motorradparcours steht ab dem 11.5.2020 wieder zur Verfügung.

 

Schiffsprüfungen
Ab dem 27.4.2020 werden Schiffsprüfungen wieder durchgeführt.

 

Akteneinsicht
Die Akteneinsicht auf der Motorfahrzeugkontrolle ist bis auf weiteres nicht mehr möglich. Gerne stellen wir Ihnen auf Wunsch Kopien der Akten per Post zu und beraten Sie telefonisch.

 

Verkehrsmedizinische Kontrolluntersuchungen
Ab dem 27. April 2020 müssen sich über 75-Jährige und Personen mit einem Führerausweis der Kategorien C, C1, D, D1 oder der Bewilligung zum berufsmässigen Personentransport sowie Verkehrsexperten wieder den periodischen verkehrsmedizinischen Untersuchungen unterziehen. Bereits erfolgte Aufgebote sind unbeachtlich und nicht zu verwenden. Sie erhalten ein neues Aufgebot.

Personen, die zur Risikogruppe gehören (Art. 10b Abs. 2 und 3 der COVID-19-Verordnung 2), und die Untersuchung deshalb nicht absolvieren möchten, können unter 032 627 66 19 oder medko@mfk.so.ch um Erstreckung der Frist ersuchen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter 032 627 66 19 und medko@mfk.so.ch gerne zur Verfügung.

 

Spezialärztliche Auflagen und Kontrolluntersuchungen
Ab dem 27. April 2020 müssen sich Personen mit angeordneten spezialärztlichen Auflagen (z.B. Epilepsie-Auflagen) wieder den damit verbundenen Kontrolluntersuchungen unterziehen. Bereits erfolgte Aufgebote sind unbeachtlich und nicht zu verwenden. Sie erhalten ein neues Aufgebot.

Personen, die zur Risikogruppe gehören (Art. 10b Abs. 2 und 3 der COVID-19-Verordnung 2), und die Untersuchung deshalb nicht absolvieren möchten, können unter 032 627 66 19 oder medko@mfk.so.ch um Erstreckung der Frist ersuchen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter 032 627 66 19 und medko@mfk.so.ch gerne zur Verfügung.

 

Verkehrsmedizinische und verkehrspsychologische Untersuchungen
Ab dem 27. April 2020 sind sämtliche verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Entzug oder der Wiedererteilung von Lernfahr- oder Führerausweisen, namentlich Begutachtungen, Kontrolluntersuchungen, Abstinenzkontrollen etc. wieder erlaubt.

Personen, die zur Risikogruppe gehören (Art. 10b Abs. 2 und 3 der COVID-19-Verordnung 2), und die Untersuchung deshalb nicht absolvieren möchten, können unter 032 627 66 72 oder aas@mfk.so.ch um Erstreckung der Frist ersuchen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter 032 627 66 72 und aas@mfk.so.ch gerne zur Verfügung.

 

Über unsere Webseite halten wir Sie auf dem Laufenden.