Familienergänzungsleistungen

Was sind Ergänzungsleistungen für einkommensschwache Familien?

Die Ergänzungsleistungen für einkommensschwache Familien (nachfolgend FamEL) ist eine kantonale Leistung für erwerbstätige Eltern, die seit mindestens zwei Jahren im Kanton Solothurn wohnen und deren jüngstes Kind unter 6 Jahre alt ist.

Die FamEL hilft dort, wo die Einkommen nicht die Lebenskosten decken, insbesondere in Working-Poor-Haushalten. Mit diesen Leistungen soll die Familienarmut verringert werden, so dass einkommensschwache Familien keine Sozialhilfe beziehen müssen. Die FamEL ist folglich eine ergänzende Leistung zu einem bestehenden Erwerbseinkommen und gilt nicht als Sozialhilfe.

Der Anspruch auf FamEL wird für jede Familie, die das Anmeldeformular und alle geforderten Unterlagen beim Amt für Gesellschaft und Soziales einreicht, individuell geprüft.

 

Weiterführende Informationen entnehmen Sie aus unserem Merkblatt und dem Anmeldeformular.