Untersuchungsgefängnis Solothurn

Das Untersuchungsgefängnis Solothurn dient in erster Linie dem Vollzug der Untersuchungshaft sowie von kurzen Freiheitsstrafen und kurzen Ersatzfreiheitsstrafen an Männern und Frauen. Zudem verfügt es über eine Abteilung, in welcher die Vorbereitungs-, Ausschaffungs- und Durchsetzungshaft vollzogen wird.

Die Mitarbeitenden des Untersuchungsgefängnis Solothurn gewährleisten eine adäquate, sachgemässe und menschenwürdige Betreuung der Insassen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Allgemeinheit, des Personals und der Mitgefangenen. Ihnen zur Seite stehen Fachleute für die ärztliche, psychologische und seelsorgerische Betreuung.

Das Untersuchungsgefängnis arbeitet mit Behörden, Institutionen, Gerichten sowie Anwältinnen und Anwälten zusammen. Es verfügt über insgesamt 39 Zellen mit 52 Insassenplätzen.

Covid 19 - Maskentragpflicht

In den kantonalen Institutionen des Justizvollzugs besteht seit dem 3. September 2020 eine generelle Maskentragpflicht.