Asyl

Gemäss Genfer Flüchtlingskonvention gilt als Flüchtling jede Person, welche sich aus begründeter Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Staatszugehörigkeit, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung ausserhalb ihres Heimatlandes befindet und dessen Schutz nicht beanspruchen kann oder wegen dieser Befürchtungen nicht beanspruchen will. Die Asylpolitik der Schweiz orientiert sich an den Grundsätzen der Genfer Flüchtlingskonvention. Der Bereich Asyl und Migration ist dabei eine Verbundsaufgabe, welche der Bund, die Kantone sowie die Gemeinden gemeinsam bewältigen.

NEWS

01.12.2019
Aufnahmesoll 2020 (in Bearbeitung)

04.10.2019
Durchgangszentrum «Bildungs- und Ferienheim Balmberg» wird per Februar 2020 eingestellt und die Villa Schläfli wiedereröffnet