Illegale Drogen

Informationen zu Kokain und anderen illegalen Substanzen finden sich auf der Webseite von Sucht Schweiz.

Cannabis
Cannabis ist die botanische Bezeichnung der Hanfpflanze. Die Hauptwirksubstanz von Cannabis ist Tetrahydrocannabinol, kurz THC. Hanfsorten mit einem hohen THC-Gehalt werden als Drogenhanf gebraucht und sind illegal. Mindestens 20% der 15 bis 24-Jährigen und mindestens 5.7% der Bevölkerung über 15 Jahren konsumierte mehr als einmal Cannabis. Cannabis ist und bleibt in der Schweiz die meist konsumierte illegale Substanz.

Mehr zum Thema Cannabis finden Sie auf hebsorg.ch oder auf der Webseite von Sucht Schweiz.

Informationen zu CBD-Hanf finden sich in der Orientierungshilfe für Suchtfachpersonen des Fachverbands Sucht und im Factsheet CBD von Sucht Schweiz:

Gefährdung durch illegalen Drogenkonsum: Meldebefugnis für Amtsstellen und Fachpersonen

Mit der Totalrevision des Betäubungsmittelgesetzes wurde am 1. Juli 2011 die gesetzliche Grundlage für eine erweiterte Meldebefugnis bei gefährdeten Personen mit problematischem illegalem Drogenkonsum geschaffen (Art. 3c BetmG). Meldeberechtigt sind Mitarbeitende von Amtsstellen sowie Fachpersonen im Erziehungs-, Sozial-, Gesundheits-, Justiz- und Polizeiwesen, sofern sie die Gefährdung im Rahmen der Ausübung ihrer beruflichen Funktion feststellen.

Unter "Dokumente Art. 3c" finden Sie ausführlichere Informationen und das Meldeformular.