zeitlich begrenzte Tätigkeit

90 Arbeitstage mit Genehmigung des SBFI
Gesundheitsfachpersonen aus der EU, die während höchstens 90 Arbeitstagen in der Schweiz Dienstleistungen erbringen wollen, müssen ein Gesuch beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) stellen.

90 Arbeitstage mit ausserkantonaler BAB
Inhaberinnen und Inhaber einer ausserkantonalen BAB dürfen während längstens 90 Arbeitstagen pro Kalenderjahr im Kanton Solothurn ohne solothurner BAB in eigener fachlicher Verantwortung tätig sein. Einschränkungen und Auflagen ihrer Bewilligung gelten auch für diese Tätigkeit. Sie müssen sich beim Gesundheitsamt melden.