Gesundheitsförderung im Alter

Haben Sie als ältere Person Fragen oder brauchen Sie Beratung? Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Angeboten, Projekten und Veranstaltungen im Kanton Solothurn.

Pro Senectute Solothurn führt im Auftrag des Kantons die Koordinationsstelle Alter. Die Koordinationsstelle bietet Dienstleistungen in folgenden Bereichen:

  • Beratung und Unterstützung von Einwohnergemeinden und sozialen Institutionen
  • Förderung und Begleitung von Projekten zum Thema Alter, zur Alterskultur und zur Partizipation von älteren Menschen, inkl. Projekte zu Generationenbeziehungen
  • Information, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit

Bei Fragen zu den Angeboten und Projekten können Sie direkt die Koordinationsstelle Alter in Solothurn, Grenchen, Olten oder Breitenbach kontaktieren. Die genauen Kontaktangaben sowie weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der ProSenectute.

Informationen zu den Themen Betreuung und Pflege im Alter (Pflegeheime und Spitex) finden Sie unter dem Fachbereich Alter und Pflege.

Unsere Projekte im Bereich Gesundheitsförderung im Alter

Bewegungspatenschaften
Bewegungspatenschaften werden individuell vermittelt. Bewegungscoachs sind freiwillige Mitarbeitende, die Seniorinnen und Senioren im Alltag begleiten. Durch die Patenschaft wird ausserdem auf das Sturzrisiko abgeklärt.

Café Balance
Das Café Balance bietet die Gelegenheit, sich einmal wöchentlich zu unterschiedlicher Musik rhythmisch zu bewegen. Die einfachen Bewegungsabfolgen können so ausgeführt werden, wie es für jeden Einzelnen stimmt. Durch die rhythmischen Bewegungen und tänzerischen Elemente werden die Gangsicherheit, Beweglichkeit und das Wohlbefinden gestärkt und verbessert. Nach der Lektion kann man sich beim Kaffeetrinken austauschen und neue Kontakte knüpfen.

Seniorinnen und Senioren im Klassenzimmer
Seniorinnen und Senioren bereichern als freiwillige Mitarbeitende von Pro Senectute mit ihrer Lebenserfahrung und ihren Ressourcen den Unterricht und fördern die Beziehungen zwischen den Generationen. Sie besuchen als unterstützende Begleitperson an einem halben Tag pro Woche eine Schul- oder Kindergartenklasse.