Herstellung und Grosshandel

Herstellung in kleinen Mengen

Für die Herstellung von Arzneimitteln in kleinen Mengen für die eigene Kundschaft in Apotheken und Drogerien gelten besondere Vorschriften.

Grosshandel

Die bewilligten Betriebe sind rechts aufgelistet. Keine Herstellbewilligung haben: Dreitannen Apotheke Olten, Müller Drogerien Oensingen/Olten/Solothurn, Drogerie Vitalpunkt Olten, Sanovit Drogerie Solothurn.

Einzelne Drogerien sind zur Abgabe der Listen C bis E berechtigt. Diese Drogerien sind in der Tabelle Liste-C-Drogerien aufgeführt.

Fachleute der Komplementärmedizin, die über ein Diplom einer eidgenössisch anerkannten Ausbildung in einem Bereich der Komplementärmedizin verfügen, dürfen bei der Ausübung ihres Berufes durch die Swissmedic bezeichnete nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel selbständig abgeben.

Die Ärzte und Ärztinnen auf der Liste rechts besitzen eine Bewilligung zur Führung einer privaten Apotheke.

Zahnarztpraxen dürfen Medikamente für die unmittelbare Anwendung am Patienten beziehen.

Aufsicht über Herstellung und Grosshandel

Die Herstellung in grossen Mengen und der Grosshandel werden vom Regionalen Heilmittelinspektorat (RHI) kontrolliert und erhalten von Swissmedic eine Bewilligung.

EDV-Validierung

Wenn EDV-Systeme in pharmazeutischen Betrieben zur Anwendung kommen, müssen die Grundsätze der Validierung befolgt werden. Dazu existiert ein Positionspapier (H 012, Anforderungen an Computer gestützte Systeme).