Ausbildung

Die polizeiliche Grundausbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Sie besteht aus zwei Phasen und findet an der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch sowie im Kanton Solothurn statt.

In der ersten Ausbildungsphase erwerben Sie vorwiegend an der IPH die grundlegenden Kompetenzen für die Ausübung des Polizeiberufs, welche mit einer umfassenden Prüfung der Einsatzfähigkeit (PEF) bestätigt werden.

Die zweite Ausbildungsphase, das sogenannte Praxisjahr, findet ausschliesslich im Kanton Solothurn statt. Darin sammeln Sie Berufserfahrung und bereiten sich auf die Berufsprüfung vor. Die wichtigsten Punkte in dieser Zeit:

  • Sie arbeiten auf einem Polizeiposten
  • Sie verfügen über alle hoheitlichen Kompetenzen, d.h. Sie sind handlungsberechtigt und entsprechend Ihrer Verantwortung höher entlöhnt als während des ersten Ausbildungsjahres
  • Sie erhalten eine enge, persönliche Begleitung durch eine erfahrene Kollegin oder einen erfahrenen Kollegen. Diese Kaderperson unterstützt Sie beim Bewältigen aller angetroffenen Fälle
  • In dieser Zeit reflektieren Sie ihr Verhalten, Handeln und Auftreten mit verschiedenen Hilfsmitteln und können sich so weiter verbessern. Zudem stellen Sie das notwendige Erfahrungsportfolio zusammen.

Das zweite Jahr endet mit der Eidgenössischen Berufsprüfung. Dabei erbringen Sie den ganzheitlichen Kompetenznachweis und Sie erhalten den Eidgenössischen Fachausweis Polizist/Polizistin.

Während der gesamten Ausbildung begleiten wir unsere angehenden Polizistinnen und Polizisten eng, gründlich und engagiert. Ihr Wohl und eine gute Ausbildung liegen uns sehr am Herzen. Der erste Schritt liegt bei Ihnen. Trauen Sie sich etwas zu? - Dann trauen Sie sich!

Das Bewerbungsverfahren ist für Sie kostenlos.

Weitere Informationen zum Ausbildungsablauf finden Sie auf der Homepage der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch.