Cybersicherheit

Digitale Sicherheit

Das Internet bietet für Kriminelle zahlreiche Möglichkeiten, zu betrügen und sich zu bereichern: Computer können von den Besitzerinnen und Besitzern unbemerkt zu kriminellen Zwecken eingesetzt werden, manche Angreiferinnen und Angreifer haben es auf private Daten wie Bank-Logins abgesehen, einige stehlen ganze Identitäten oder sperren den Zugang zu den Daten des Opfers.

Cyberdelikte machen einen immer grösseren Anteil der Straftaten aus, wobei Cyberbetrug und Phishing überwiegen. Gerade bei den Cyberdelikten ist Prävention einfacher als Ermitteln. Die Ermittlungen sind schwierig und oft wenig ergiebig, denn die Täterinnen und Täter agieren aus dem Ausland und nutzen die Möglichkeiten des Internets zur Anonymisierung ihrer Identität und zur Verschleierung der Aktivitäten.

Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) will gemeinsam mit weiteren Organisationen die Bürgerinnen und Bürger für die digitale Sicherheit sensibilisieren. Erfahren Sie mehr zum Thema auf der Kampagnen-Seite S-U-P-E-R und auf der Webseite der SKP.