Anerkennung der Abschlüsse für die FMS-Ausweise im Kanton Solothurn bestätigt

Der Vorstand der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektorinnen und –direktoren (EDK) hat am 16. Januar 2024 dem Antrag der Kommission für die Anerkennung der Abschlüsse von Fachmittelschulen (FMS) zugestimmt und die vom Kanton Solothurn an den Kantonsschulen Olten und Solothurn ausgestellten FMS-Ausweise in den Berufsfeldern Gesundheit, Soziale Arbeit und Pädagogik ab Juni 2024 nach den neuen Vorgaben anerkannt.
Erstmals wurden die Berufsfelder Gesundheit, Soziale Arbeit und Pädagogik der FMS im Kanton Solothurn im Jahr 2007 von der EDK anerkannt. Im Jahr 2017 wurde die Anerkennung im Rahmen einer periodischen Überprüfung erneuert.
Infolge der Verabschiedung des neuen Reglements über die Anerkennung der Abschlüsse von Fachmittelschulen (ARegl-FMS)[1]) sowie des revidierten Rahmenlehrplans für Fachmittelschulen[2]) durch die EDK im Jahr 2018 bedurfte es einer erneuten Anerkennung der FMS-Ausweise. Nach intensiven Vorarbeiten der beiden Kantonschulen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen, welche die Überarbeitung der kantonalen Stundentafel und des kantonalen FMS-Lehrplans sowie die Anpassung der kantonalen rechtlichen Grundlagen beinhaltete, wurde im Juli 2021 das Gesuch um Neuanerkennung der FMS-Ausweise bei der Anerkennungskommission der EDK eingereicht. Die vom Kanton Solothurn vorgelegte Dokumentation wurde überprüft und im Anschluss festgestellt, dass sie dem ARegl-FMS 2018 und dem neuen Rahmenlehrplan der EDK vollumfänglich entspricht. Die von der Kantonsschule Olten und der Kantonsschule Solothurn ausgestellten FMS-Ausweise in den drei Berufsfeldern dürfen damit weiterhin den Vermerk «gesamtschweizerisch anerkannter Fachmittelschulausweis» enthalten.

Der Fachmittelschulbildungsgang beginnt mit einem ersten allgemeinbildenden Basisjahr, der berufsfeldspezifische Unterricht erfolgt im zweiten und dritten Schuljahr. Im Berufsfeld Soziale Arbeit liegt der Schwerpunkt der berufsfeldbezogenen Fächer in den Sozial- und Geisteswissenschaften (Wirtschaft und Recht, Psychologie, Soziologie, Ethik/Philosophie). Der Schwerpunkt der berufsfeldbezogenen Fächer im Berufsfeld Gesundheit liegt in den Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik sowie Ethik/Philosophie), das Berufsfeld Pädagogik setzt einen Schwerpunkt im musisch-künstlerischen Bereich (Musik, Bildnerisches Gestalten und Kunst, Pädagogik sowie Ethik/Philosophie).

Die ersten FMS-Ausweise auf der Basis der revidierten Rechtsgrundlagen werden an der FMS Olten und der FMS Solothurn im Juni 2024 verliehen. Dann wird der erste Lehrgang nach der neu konzipierten FMS abschliessen. Wir freuen uns über den positiven, vorbehaltlosen Entscheid der EDK und danken allen Beteiligten herzlich für ihr Engagement im Anerkennungsverfahren.

[1])    EDK Rechtssammlung 4.2.1.2.

[2])    EDK Rechtssammlung 5.1.