Kamishibai-Bildtheater

Kamishibai-Bildtheater

Das Kamishibai-Bildtheater (Kami = Papier/shibai = Theater) ist Teil einer langen japanischen Bilder- und Erzähltradition. Es beruht auf der Idee eines von Ort zu Ort reisenden Erzählers, der seine Geschichten zu bestehenden Bildern in einem Holzkoffer vorträgt. Im Rahmen der Bibliotheksarbeit mit Kindern oder in einer Schulklasse lässt sich eine Veranstaltung mit dem Kamishibai zu einer richtigen kleinen Theatervorführung gestalten.

Bibliomedia leiht Bibliotheken die Kamishibai-Bildtafeln und die zugehörigen Holzkoffer kostenlos aus.
Nähere Informationen zur Ausleihe bei Bibliomedia
 
Auch einzelne Kantone und Bibliotheken bieten ein grosses Sortiment an Bildtafeln für Kamishibai zur Ausleihe an. Verglichen damit ist das Angebot für zu kaufende Bildtafeln eher klein. Der Grund für das geringe Angebot sind die Einschränkungen durch das Urheberrecht. Daher sind auch kommerzielle Aufführungen mit geliehenen Kamishibai in der Regel untersagt.

Kamishibai-Bildtafeln kaufen

  • Editions Paloma: «Als die Gans Cornelia singen wollte», «Der Zauberpinsel», «Wie Pema, das kleine Perlhuhn, zu seinen Perlen kam», «Als das kleine Yak Dschudu verloren ging», «Der König der Farben» und «Die Bremer Stadtmusikanten». Format A3
  • Don Bosco Verlag (im Buchhandel erhältlich): Zahlreiche Titel. Format A3
  • Edition Bracklo (im Buchhandel erhältlich): Asiatische Volksmärchen, «Das verschwundene Kind» von Tássies und «Der Kamishibai-Mann» von Allen Say. Format A3
  • Beltz Verlag (im Buchhandel erhältlich, Suche mit dem Titelwort «Bilderbuchkarten»): Neue und ältere Bilderbuchklassiker von Frederick und Tigerente bis Grüffelo. Format A3
  • Âne Bâté (französischer Verlag): Kamishibai in französischer Sprache. Von «Pippilothek» und «Eulenglück» gibt es die Bilderbücher und damit die Texte auch in Deutsch. 39.2 x 28.3 cm
  • Lirabelle (französischer Verlag): Französische und mehrsprachige Kamishibai. 38 x 28 cm
  • Callicéphale (französischer Verlag): Zahlreiche französische Kamishibai. Über ein Dutzend Titel sind zweisprachig D/F. 37 x 27.5 cm
  • Herder Verlag (im Buchhandel erhältlich): Vor allem Umsetzungen biblischer Geschichten und religiöser Themen. Aus dem zugehörigen Kinderbuchverlag KiZZ ist «Wie Ellabella Elefant allein den Weg zu Oma fand» erhältlich.
  • Hase und Igel Verlag (im Buchhandel erhältlich): Verschiedene Kamishibai-Sets mit Schwerpunkt dialogisches Erzählen, v.a. zu Sachthemen, biblischen Geschichten und Volksmärchen. Format A3
  • Moritz Verlag (im Buchhandel erhältlich): «Der Besuch» von Antje Damm, «Pfoten hoch!» von Catharina Valckx und «Ich bin der Stärkste im ganzen Land» von Mario Ramos.

Bildtafeln selber machen
Im Prinzip kann ein Bilderbuch auf die entsprechende Grösse kopiert und anschliessend auf Karton oder Kunststoff aufgezogen werden. Die Strafanstalt Pöschwies stellte so z.B. die Bildkarten her, welche der Kanton Zürich zur Ausleihe anbietet, für Einzelanfertigungen ist dies allerdings eine sehr teure Lösung. Wenn die Tafeln nicht so haltbar sein müssen, ist auch dickes Papier ohne Aufziehen eine Möglichkeit (A3 (42 x 29,7 cm) im normalen Kopiergeschäft ca. Fr. 4.- pro Seite). Diese Kopien dürfen Sie im privaten, nicht kommerziellen Bereich einsetzen. Möglich sind auch Bilderbücher, die schon das richtige Format (gross und Querformat) aufweisen, und die man nur zu zerschneiden braucht. Es eignen sich Bücher, deren Bilder auch aus einiger Distanz aussagekräftig sind.

Nur wenn Sie selber basteln oder malen, dürfen Sie die Tafeln kommerziell verwenden, sofern Sie eine eigene Geschichte oder einen klassischen Erzählstoff mit eigenen Bildern illustrieren. Weisse Blanko-Tafeln A3 mit abgerundeten Ecken von Edition Bracklo sind im Buchhandel erhältlich