Aktuell

  • Beschlussfassungen von Gemeindebehörden dürfen ab 1. Juli 2020 nicht mehr mittels Video- oder Telefonkonferenzen oder auf dem Zirkularweg erfolgen.

    Mehr dazu finden Sie hier.


  • Der Regierungsrat hat am 30. Juni 2020 die Steuerungsgrössen zu Finanz- und Lastenausgleich 2021 beraten.

    Mehr Informationen dazu finden Sie hier


  • Nach den Beschlüssen des Bundesrats vom 16. und 29. April 2020 hat die Geschäftsleitung des Amts für Wirtschaft und Arbeit neue Richtlinien bezüglich Schalteröffnungszeiten beschlossen.


  • Das Amt für Gemeinden bietet für interessierte Finanzverwalter/innen sowie für Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Kirchgemeinden zwei Einführungskurse zum neuen Finanzausgleich Kirchen (NFA Kirchen SO) an. Diese finden statt am:

    • Mittwoch, 2. September 2020, Vormittag
    • Donnerstag, 17. September 2020, Nachmittag

    Der Kursort ist Oensingen. Anmeldeschluss Montag, 10. August 2020.

    Die Ausschreibung und die Online-Anmeldung finden Sie hier


  • Hauswirtschaftlicher Teil

    Die Durchführung des Sommertages im Frühsommer 2020 stellte die hauswirtschaftliche Bildung vor zusätzliche Herausforderungen. Wie sollte das geplante Programm, unter Einhaltung der Schutzmassnahmen, durchgeführt werden können? Der Entscheid, den Sommertag mit Anmeldung durchzuführen, erwies sich schliesslich als richtig. 26 Personen meldeten sich an und konnten, aufgeteilt auf drei Gruppen, ein vielfältiges Programm...


  • Aufgrund der inzwischen in Kraft getretenen Lockerungen der Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Coronavirus sind einige geschaffene Sondervorschriften nicht mehr nötig. Insbesondere können und sollen Sitzungen von Gemeindebehörden nun wieder im ordentlichen Rahmen stattfinden. Daher hat der Regierungsrat am 9. Juni 2020 die CorGeV per 1. Juli 2020 teilweise aufgehoben.

    Mehr dazu finden Sie hier.


  • Im Mai 2020 stieg die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 142 auf 4'446 Personen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 2,9% auf 3,0%. Der Anstieg im Mai steht weiterhin in engen Zusammenhang mit der Corona-Krise.


  • Das warme Wetter, die Frühlingsstimmung und die Situation mit dem Coronavirus führen dazu, dass viele Leute den Wald als Erholungsort aufsuchen.

    Damit alle ihren Aufenthalt im Wald geniessen können und die Waldbewohner möglichst wenig gestört werden, gilt es, die Verhaltensregeln zu beachten.

    Diese sind im Waldknigge der AfW (Arbeitsgemeinschaft für den Wald) zusammengefasst.

    Das Amt für Wald, Jagd und Fischerei weist auf folgende Punkte...

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • RSS-Feed abonnieren