Aktuell

Durchschnittlicher Steuerbezug im 2017 rückläufig, Gebühren stabil

  • 03.05.2017
  • Erstellt von Amt für Gemeinden

Mit Medienmitteilung vom 25. April 2017 wird mitgeteilt, dass der durchschnittliche Steuerbezug der Solothurner Einwohnergemeinden im Jahr 2017 erneut gesunken ist und im Mittel mit 118,7 % um 0,7 Prozentpunkten unter dem Wert des vergangenen Jahres liegt. Im laufenden Jahr haben 19 Gemeinden von 109 Gemeinden den Steuerfuss gesenkt, andererseits beschlossen vier Gemeinden eine Erhöhung ihres Steuerbezugs. Dies und anderes mehr ist der Publikation "Steuerfüsse und Gebühren 2017 der Solothurner Gemeinden" des Amtes für Gemeinden zu entnehmen.

Medienmitteilung