HRM2 BG / KG

Aktuell

HRM2 - flächendeckende Einführung wird um 1 Jahr auf 01.01.2022 verschoben

Das Amt für Gemeinden wird im Verlauf des Winters 2020/21 die relevanten Daten für den neuen Einführungstermin ab 01.01.2022 festlegen und diese danach publizieren. Für die ersten Einführungsinstruktionen im nächsten Jahr, welche voraussichtlich wieder auf die Monate Mai / Juni fallen werden, wird eine neue Ausschreibung erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass eine frühere Umstellung von HRM2 (als ab Budget 2022) für die Bürger- und Kirchgemeinden aus rechtlichen und organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

Allgemein

Die schweizerische Finanzdirektorenkonferenz (FdK) hat im Jahr 2003 eine Arbeitsgruppe (HRM2) mit der Erarbeitung eines neuen Rechnungslegungsstandards betraut. Diese Arbeiten wurden im Jahr 2007 abgeschlossen. Die FdK hat das Konzept im Jahr 2008 als Fachempfehlung verabschiedet und den Kantonen und Gemeinden empfohlen, diese bis ins Jahr 2018 umzusetzen. Gemäss § 137 Abs. 2 lit. b des Gemeindegesetzes vom 16. Februar 1992 (GG; BGS 131.1) legt das für Gemeindeangelegenheiten zuständige Departement (Volkswirtschaftsdepartement) das Rechnungsmodell (Voranschlag, Jahresrechnung) für die Gemeinden fest.

Nachdem die Einwohnergemeinden per 1. Januar 2016 flächendeckend HRM2 eingeführt haben, hat der Regierungsrat beschlossen, auch die Bürger- und Kirchgemeinen voraussichtlich auf  1. Januar 2021 auf HRM2 umzustellen. Die entsprechende Projektorganisation hat er per 30. April 2018 eingesetzt.