Anlagenbuchhaltung

"Anbu light", Version 3.3

© by Amt für Gemeinden Kanton Solothurn

Das AGEM hat die Anlagenbuchhaltung auf Excel an die neuen Gegebenheiten von HRM2 angepasst. Die Version 3.3 (ersetzt Version 2.2) kann ab sofort beim AGEM bezogen werden.

Diese "Anbu light" auf der Basis des Excel-Programmes ist geeignet für kleine Gemeinden (und mittlere bis ca. 2'000 EW), für Bürger- und Kirchgemeinden sowie für Zweckverbände mit einer überschaubaren Menge von Anlagen.

Hier Auszüge der "Anbu light", Version 3.3 zu der Erfassungsmaske für die Stammdaten:

Dazu gehört das Eingaberegister, wo die Stammdaten automatisch übernommen werden. Hier muss nur der jeweilige Investitionsbeitrag (Ausgaben oder Einnahmen) ergänzt werden. Im Register Anlagespiegel werden sämtliche Daten ausgewiesen. Die optische Darstellung kann über das Menü Ansicht geändert werden und für alle anderen Darstellungen (Zellenbreite, Spaltenbreite) besteht die Möglichkeit, den Blattschutz aufzuheben.

Wichtig: Es dürfen nur Eingaben über die entsprechenden Formulare gemacht werden bzw. in die dafür vorgesehenen markierten Zellen (Felder). Die Aufhebung des Blattschutzes dient nur zur Veränderung der Darstellung, Druckbereich etc.

Eingaberegister: Die Ansicht kann individuell angepasst werden (mehr oder weniger Spalten). Durch einen Klick auf das Bilanzkonto gelangt man direkt zum Anlagenblatt. 

Anlagespiegel: Die Ansicht kann individuell angepasst werden (mehr oder weniger Spalten). Nur die zusätzlichen Abschreibungen oder ausserplanmässigen Abschreibungen sind manuell auszufüllen. Die Daten können allenfalls in ein anderes Excel kopiert und bearbeitet werden.

Bezugsadresse: Die Anlagenbuchhaltung kann bestellt und bezogen werden über die E-Mailadresse agem@vd.so.ch. Die Kosten belaufen sich auf Fr. 350.00 einmalig. Jeder Nutzer hat vorgängig eine  Nutzungserklärung abzugeben.