Aktuell

  • Das Bildungszentrum Wallierhof unterstützt die Massnahmen von Bund und Kanton zur Bekämpfung des Coronavirus. Ein-Blick Bildung, die Ausstellung der landwirtschaftlichen Berufsfachschule und der bäuerlich-hauswirtschaftlichen Fachschule vom 15. März 2020 findet deshalb NICHT statt.


  • Am 13. Dezember fand in der Aula am Bildungszentrum Wallierhof der Präsentationsabend der Projektwoche statt. Die Schülerbeiträge sorgten für einen unterhaltsamen Abend.


  • Das Protokoll der VLM Jahresversammlung 2019 können Sie hier einsehen.


  • In Härkingen SO sowie in den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern und Jura wurden im Juli und August 2019 in Pheromonfallen Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera) gefangen.


  • Mit 6.3 Tonnen verarbeitetem Chabis wurde eine Rekordmenge verarbeitet. Zur Chabishoblete gehören aber auch die guten Gespräche in der Kaffeestube, ein Gang über den Markt und der frisch gepresste Most.


  • Die Zulassungsbehörde hat die Möglichkeit, eine Bewilligung per sofort zu widerrufen. Die Aufbrauchfrist ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Wird eine Bewilligung widerrufen, kann der Bewilligungsinhaber Rekurs einreichen. Es werden einige Widerrufe erwartet. Dabei ist es schwierig, die Übersicht zu behalten, welche Produkte noch eingesetzt werden dürfen und welche nicht. Wir haben versucht, die aktuellsten Fälle aufzulisten. Im untenstehenden...


  • In den vergangenen Tagen hat der Druck auf den frisch aufgelaufenen Raps zugenommen. Die Erdflöhe schaben Löcher in die Keim- und Laubblätter, was den jungen Raps schwächen kann. Gefährlich wird dieser Frassschaden nur, wenn der Raps aufgrund des Wetters oder der Bodenverhältnisse unregelmässig aufläuft und das Wachstum gehemmt wird. Aktuell tritt diese Situation verbreitet auf, weshalb für die Behandlung des Rapserdflohs eine allgemeine...


  • Auch dieses Jahr wurde der Quarantäneorganismus Maiswurzelbohrer in Härkingen SO, Niederbipp BE sowie in diversen Fallen im Kanton Baselland gefangen. Weitere Käfer wurden mit den Kontrollfallen in den Kantonen Aargau, Jura, Luzern und Tessin sowie in der Ost- und Westschweiz nachgewiesen. Der Käfer fliegt direkt von den Nachbarländern in die Schweiz ein oder kommt als blinder Passagier über die Verkehrswege zu uns. Um eine Ausbreitung in der...


  • subscribe to the RSS-Feed