Ausstellungen und Märkte mit Tieren

Kuh mit einem Blumenkranz auf dem Kopf an einer Viehausstellung.

Meldepflicht für Tierausstellungen und Tiermärkte

Viehmärkte, respektive alle Veranstaltungen mit Klauentieren sind dem Veterinärdienst mindestens 30 Tage im Voraus zu melden. Dauern diese länger als einen Tag oder besitzen sie überregionale Bedeutung, bedürfen sie einer Bewilligung.
Dabei sind die aufzuführenden Tierarten, die ungefähre Anzahl der erwarteten Tiere sowie die Herkunftskantone der Tiere anzugeben. Die veranstaltende Institution und eine Ansprechsperson sowie eine Person, die für die Eingangskontrolle der Tiere verantwortlich ist, sind zu melden.