Tierhaltungsregistrierung

Im Interesse einer verbesserten Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit hat der Bundesrat beschlossen, dass sämtliche Tierhaltungen mit Nutztieren gemeldet werden müssen. Dies gilt auch für Hobbyhaltungen.

Bei der Haltung folgender Tierarten muss vor Beginn der Haltung die Meldung unter Verwendung des Formulars Anmeldung oder Mutation Tierhaltung erfolgen:

  • Rinder
  • Schweine
  • Schafe
  • Ziegen
  • Equiden (Pferde, Esel, Maultiere)
  • Gehegewild (erfordert kantonale Bewilligung für das Halten von Wildtieren gemäss Art. 89 oder 90 TSchV)
  • Kameliden
  • Fische / Aquakulturbetriebe (erfordert bei mehr als 500kg Jahresproduktion eine kantonale Bewilligung für das Halten von Wildtieren gemäss Art. 90 TSchV)

Geflügelhaltungen sind ebenfalls anzuzeigen. Sie können auch direkt online registriert werden:

  • Geflügel (Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln, Laufvögel wie z. Bsp. Strausse)

Die Anmeldung der Bienenstände erfolgt über die Fachstelle Bienen am Bildungszentrum Wallierhof mit dem Formular Erfassung Bienenstände:

Achtung: Ziegen und Schafe müssen seit dem 1.1.2020 einzeln erfasst werden. Weitere Infos finden Sie unter schafeziegen.ch.