Aktuell

Neue Weisung Corona und Jagd nach Anordnungen des Bundesrates vom 11.12.2020

  • 11.12.2020

Aufgrund der Verschlechterung der epidemiologischen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat der Bundesrat heute weitere Massnahmen beschlossen, von denen auch die Jägerinnen und Jäger betroffen sind.

Gestützt auf die Covid-19-Verordnung besondere Lage (SR 818.101.26) mit den zugehörigen Erläuterungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) gelten ab 12.12.2020 die folgenden Bestimmungen:

  1. Als eine Veranstaltung gilt ein zeitlich begrenzter, in einem definierten Raum oder Perimeter stattfindender und geplanter öffentlicher oder privater Anlass. Dieser Anlass hat in aller Regel einen definierten Zweck und eine Programmfolge mit thematischer, inhaltlicher Bindung. Veranstaltungen (darunter fallen auch Gesellschaftsjagden) sind verboten.
  2. Als private Veranstaltungen gelten einzig solche, die auf Einladung hin im Familien- und Freundeskreis durchgeführt werden (z.B. Familienfeiern, Party in privaten Räumlichkeiten). Veranstaltungen in Vereinen und Freizeitorganisationen (wie auch in Jagdvereinen) gelten nicht als private Veranstaltung. An privaten Veranstaltungen dürfen höchstens 10 Personen teilnehmen.
  3. Diese Weisung gilt unter Vorbehalt von weiteren neu beschlossenen Massnahmen des Bundes und des Kantons Solothurn.

Wir bitten alle Jagdvereine des Kantons Solothurn, diese Weisung zu befolgen und sich laufend über Neuerungen zu informieren.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme und bleiben Sie gesund.