Aktuell

Mehr Geld für erneuerbare Heizungen

  • 25.11.2019
  • Erstellt von Energiefachstelle

Ab dem 1. Januar 2020 gelten im Kanton Solothurn neue Förderbeiträge für das Gebäudeprogramm. Im Wesentlichen werden die Beiträge für Wärmepumpen erhöht. Neu wird zudem der Ersatz von Heizöl- oder Erdgasheizungen durch Luft/Wasser-Wärmepumpen unterstützt.

Am 21. Mai 2017 hat das Schweizer Stimmvolk die Energiestrategie 2050 angenommen und einer verstärkten Weiterführung des Gebäudeprogramms mit mehr Mitteln aus der CO2-Abgabe zugestimmt. Der Kanton Solothurn hat deshalb das Förderprogramm überarbeitet und den Anreiz für den Einsatz erneuerbarer Energien verstärkt.

Wer seine Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt, kann neu mit mehr als doppelt so hohen Förderbeiträgen rechnen. Rund ein Drittel mehr als bisher erhält, wer in thermische Solaranlagen und erneuerbare Warmwassererzeugung investiert.

Gesuche mit Baubeginn ab 2020 können ab dem 6. Januar 2020 auf unserer Website elektronisch erfasst werden.