Energieeffizienz in Unternehmen

Die effiziente Nutzung der Energieressourcen und die Senkung der CO2-Emissionen werden zu einem strategisch wichtigen Thema. Mit gezielten Massnahmen lassen sich Energieverbrauch, CO2-Ausstoss und Kosten erheblich senken.

Programm Energieeffizienz in KMU (PEIK)

Für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) bietet der Bund ein Instrument für die Analyse und Begleitung an. Weiterführende Informationen zu PEIK (Programm Energieeffizienz im KMU) erhalten Sie unter: kmu.peik.ch.

Weitere Informationen zur kantonalen Förderung KMU Effizienz-Programm erhalten Sie unter:kmu-efp.so.ch.

Energieagenturen / Klimaschutzstiftungen

Für Unternehmen stehen Beratungsangebote durch Agenturen und Fördermöglichkeiten durch Stiftungen zur Verfügung. Die Teilnahme an solchen Modellen und Programmen, insbesondere auch freiwillige Massnahmen bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), können von CO2-Abgaben und Detailvorschriften befreien. Massnahmen, die keine Befreiung von Vorschriften oder Abgaben beinhalten, können auch durch kantonale Förderprogramme unterstützt werden. Bund und Kantone arbeiten eng mit den Anbietern zusammen. Hier sind einige aufgeführt:

Dasselbe gilt für Grossverbraucher. Diese können zusätzlich durch die zuständigen Behörden zu Effizienzzielen verpflichtet werden. Die Rechte und Pflichten der Grossverbraucher sind gesetzlich geregelt. Als Grossverbraucher gelten Betriebsstätten mit einem jährlichen Wärmeverbrauch von mehr als 5 GWh oder einem jährlichen Elektrizitätsverbrauch von mehr als 0.5 GWh. Weiteres finden Sie in der Vollzugshilfe der EnFK.

so!mobil

Mit so!mobil steht Unternehmen eine Geschäftsstelle für Mobilitätsfragen zur Verfügung. so!mobil setzt sich für eine nachhaltige Mobilität ein, was ebenfalls zur Verbesserung der Energieeffizienz beitragen kann.