Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 88 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 51 bis 60 von 88.
  1. Eingaben der Parteien an die Staatsanwaltschaft Die Parteien können gemäss Art. 110 Abs. 2 der Strafprozessordnung Eingaben in elektronischer Form einreichen. Diese müssen mit einer anerkannten elektr
  2. Von Beschuldigten Ich bin von der Staatsanwaltschaft zur Befragung als Beschuldigte/r vorgeladen worden. Was bedeutet das? Muss ich einer Vorladung der Staatsanwaltschaft zur Befragung als Beschuldigt
  3. Partei: SP Amtei: Olten-Gösgen Geboren: 14.03.1967 Beruf: Lic.rer.pol. / Baudirektor Im Rat seit: 2015 Kommission(en): IPK Interparlamentarische Konferenz der Nordwestschweiz Adresse: Fustlighalde 31
  4. Grundsätzlich besteht eine allgemeine Zeugnispflicht. Personen, die zur beschuldigten Person in einer nahen Beziehung stehen, beispielsweise Verwandte, Verschwägerte, Ehegatten, Lebenspartner/innen, S
  5. Ja, jederzeit. Die Briefe unterstehen jedoch der Kontrolle durch die Staatsanwaltschaft. Insbesondere darf sich der Inhalt der Schreiben nicht auf den Gegenstand der Untersuchung etc. beziehen. Die Ad
  6. Ja, mit einer Besuchsbewilligung der Staatsanwaltschaft. Ein Besuch darf aber den Untersuchungszweck nicht gefährden und ist nur im Rahmen der Anstaltsordnung und nur in Absprache mit der Gefängnisver