Volksabstimmung vom 25. September 2022

Eidgenössische Vorlagen:

1. Volksinitiative vom 17. September 2019 «Keine Massentierhaltung in der Schweiz (Massentierhaltungsinitiative)»;

2. Bundesbeschluss vom 17. Dezember 2021 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer;

3. Änderung vom 17. Dezember 2021 des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHVG) (AHV 21);

4. Änderung vom 17. Dezember 2021 des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer (Verrechnungssteuergesetz, VStG) (Stärkung des Fremdkapitalmarkt).

Es gelangen keine kantonalen Vorlagen zur Abstimmung.

Einberufung

Massentierhaltungsinitiative

Reform AHV 21

Änderung des Verrechnungssteuergesetzes

Volksabstimmung vom 27. November 2022 findet nicht statt

Am 27. November 2022 wird weder ein eidgenössischer noch ein kantonaler Urnengang stattfinden. Die Bundeskanzlei hat Ende Juni bekannt gegeben, dass am 27. November 2022 keine eidgenössische Vorlage zur Abstimmung kommt. Nach Abschluss der Juni-Session des Kantonsrats ist nun bekannt, dass es auch keine kantonalen abstimmungsreifen Vorlagen für den Novembertermin gibt. Der für Volksabstimmungen reservierte Abstimmungstermin vom 27. November 2022 bleibt somit ungenutzt.

Weitere Abstimmungsdaten

12. März 2023

18. Juni 2023

22. Oktober 2023 (National- und Ständeratswahlen)

26. November 2023