Aktuell

  • Warum hebsorg.ch?

    - Weil gesunde Ernährung kein Zuckerschlecken ist.

    - Weil Gewalt uns alle treffen kann.

    - Weil ohne Bewegung nichts läuft.

     

    Mit dieser Internetplattform lanciert der Kanton Solothurn zusammen mit der Solothurner Spitäler AG (soH) eine leistungsstarke, einfach bedienbare und umfassende Übersicht der Präventionsangebote im Kanton zu den Themen psychische und körperliche Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Gewalt, Sucht, Budget...


  • Wir empfehlen Ihnen, selbst gesammelte Pilze bei den Pilzfachleuten Ihrer Gemeinde kontrollieren zu lassen (die Lebensmittelkontrolle bietet keine Pilzkontrolle an). Weitere Informationen zum Thema Pilze finden Sie auf der Website der VAPKO.


  • Für die nächsten Wochen sagen die Prognosen anhaltende, hohe Temperaturen voraus. Das bedeutet für vulnerable Personengruppen ein erhebliches Gesundheitsrisiko. Doch einfache Verhaltensregeln bieten Schutz.


  • Das Erlernen einer Landessprache ist zentral für eine erfolgreiche Integration. Deswegen unterstützt der Kanton Solothurn Deutsch-Integrationskurse für alle Personen mit Wohnsitz im Kanton Solothurn. Wie die neusten Daten der Fachstelle Integration zeigen, besteht für das Angebot ein anhaltendes Interesse.


  • Jedes Jahr, wenn die Grillsaison startet, steigen auch die Zahlen von lebensmittelbedingten Infektionskrankheiten. Mit der Kampagne "Sicher geniessen" möchte das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) und seine Partner die vier Grundregeln der Küchenhygiene erneut in Erinnerung rufen.


  • Im Rahmen der Europäischen Impfwoche startet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) eine Kampagne zum schweizerischen elektronischen Impfausweis. Dieser zeigt Ihnen, wie vollständig Ihr Impfschutz ist. Und er erinnert Sie, wenn in Zukunft eine Impfung ansteht. Das Beste daran: Der elektronische Impfausweis kann nicht verloren gehen, weil er online ist. Ab dem 24. April 2019 erhalten die ersten 5'000 Interessenten die Digitalisierung der Impfdaten auf...


  • Masern

    18.04.2019

    Seit Anfang Jahr wurden schweizweit bereits mehr als 110 Fälle von Masern gemeldet (Stand am Ende der 14. Woche). Im gleichen Zeitraum waren es 17 Fälle in 2018 und 60 Fälle in 2017. Masern sind eine virale Infektionskrankheit, die in jedem Alter auftreten kann und manchmal schwerste Komplikationen verursacht. Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Es besteht keine spezifische Behandlung, es gibt aber eine wirksame Impfung. Besuchen Sie...


  • Im überarbeiteten Zecken-Flyer finden Sie nützliche Informationen zu Zecken, zeckenübertragen Erkrankungen und zur Prävention. Den Flyer können Sie telefonisch oder per E-Mail beim Gesundheitsamt bestellen.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • subscribe to the RSS-Feed