Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 576.
  1. Die nachfolgenden Vorstösse sind vom Regierungsrat beantwortet und befinden sich in der Vorberatung bei einer Kommission (Stand: 4.10.2022): Aufträge (A) und Volksaufträge (VA) Geschäft Datum Departem
  2. Die nachfolgenden Vorstösse sind beim Regierungsrat hängig (Stand: 16.9.2022): Aufträge (A) und Volksaufträge (VA) Geschäft Datum Departement Kommission A 076/2022, Auftrag Fraktion FDP.Die Liberalen:
  3. Strafverfahren Gerichtsverhandlungen in Strafsachen sind, mit Ausnahme der Urteilsberatungen und Abstimmungen, öffentlich. Das Gericht kann allerdings die Öffentlichkeit ganz oder teilweise ausschlies
  4. Leitung / Stab Fischer Thomas Chef Steueramt Tel. 032 627 87 01 Assistenz der Geschäftsleitung Schlup Silvia Tel. 032 627 87 07 Rechtsdienst Strausak Carlo Leiter Tel. 032 627 87 06 Flury Marius Tel.
  5. Das Dünnern-Grundwasservorkommen zwischen Oensingen und Olten versorgt rund 75'000 Einwohner und Einwohnerinnen mit Trinkwasser und gehört damit zu den wichtigsten Trinkwasserressourcen im Kanton Solo
  6. Das aktuelle Forschungsprojekt CriticalN (2021-2025) ist die angewandte wissenschaftliche Begleitung der vierten Projektperiode des Nitratprojekts Niederbipp-Gäu-Olten. Es wird vom Bundesamt für Landw
  7. Das umfangreiche Forschungsprojekt "NitroGäu" des Amts für Umwelt Solothurn und des Bundesamts für Landwirtschaft dauerte von 2017 bis 2022. Seine drei Bereiche Ackerbau, Gemüsebau und Synthese enthie
  8. Trotz aller Bemühungen sind die Nitratwerte im Gäu bisher noch nicht unter das Qualitätsziel für Grundwasser von 25 mg Nitrat/Liter gesunken, insbesondere nicht in den dem zu Trinkwasser genutzten Gru
  9. In den Jahren 2000 bis 2020 wurden im Dünnern-Grundwasservorkommen zwischen Oensingen und Olten die ersten drei Projektperioden umgesetzt. Die Massnahmen beschränkten sich auf den Ackerbau, da dieser
  10. Die nachfolgenden Vorstösse sind vom Regierungsrat und (gegebenenfalls) von einer vorberatenden Kommission behandelt. Sie sind spruchreif und können im Kantonsrat traktandiert werden (Stand: 29.9.2022