Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 61 bis 70 von 571.
  1. Wasserverbrauch (Monatsbild August) Bist du ein aufmerksamer Beobachter? Zwölf Wimmelbilder geben vielfältige Anregungen zum Nachdenken, Erforschen und Nachspüren. Jedes widmet sich einem Schwerpunktt
  2. Das Steueramt des Kantons Solothurn hat per 2. Dezember 2021 auf die QR-Rechnung (neuer Einzahlungsschein mit QR-Code) umgestellt. Mit der Einführung der QR-Rechnung wird das Bezahlen der Rechnungen f
  3. Entsorgungsunternehmen, die Sonderabfälle oder andere kontrollpflichtige Abfälle entgegennehmen, benötigen eine Bewilligung. Kantonale Bewilligungsbehörde ist das Bau- und Justizdepartement (vertreten
  4. Abfälle unterscheiden sich nach Eigenschaften (z.B. Wertstoffe, Sonderabfälle) und Herkunft (z.B. Siedlung, Bau). Für ihre Entsorgung und Verwertung bestehen spezifische Abfallanlagen. Abfall ist Rohs
  5. Abfälle, die als Sonderabfälle oder andere kontrollpflichtige Abfälle (ak-Abfälle) klassiert werden, sind bei der Übergabe im Inland den Kontrollverfahren der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen
  6. Abfälle im Freien abzulagern oder stehen zu lassen ist verboten. Dabei spielt es keine Rolle ob eine Ablagerung auf privatem oder öffentlichem Grund geschieht und ob die Abfälle aus Haushalten oder Be
  7. Blätter sind sehr wichtige Pflanzenteile. Sie enthalten das sogenannte „Blattgrün", das unter Lichteinwirkung Luft und Wasser in Nährstoffe für den Baum umwandelt. Diesen Vorgang - bei dem lebenswicht
  8. Ein Baum wird geboren.... Wachsen ist ein Wunder - bei allen Lebewesen, aber speziell bei den Bäumen. Wisst ihr, dass aus einem Samen von nur 5 mm Länge und 0.5 g Gewicht ein Baum von 50 m Höhe mit ei
  9. Mit Forscheraufträgen zu mehr Bodenwissen Im Rahmen des Projekts "Umweltdetektive" ist eine Experimentiertasche zum Thema Boden entstanden. Sie steht in zahlreichen Bibliotheken der pädagogischen Hoch
  10. Der Einsatz von Unkrautvertilgungsmitteln (Herbiziden) auf privaten Wegen, Dächern und Terrassen ist verboten. Wieso ein Verbot? Auf befestigten und unbewachsenen Flächen fehlt die Humusschicht, welch