Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 695 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 695.
  1. Die Kantone Solothurn (Amt für Umwelt) und Bern (Amt für Umweltkoordination und Energie) organisieren jährlich einen UVP-Workshop zur Optimierung der UVP. Er richtet sich an die Verfasser von Umweltve
  2. Das Amt für Umwelt führt in unregelmässigen Abständen Informationsveranstaltungen für Gemeinden, Verbände, Ingenieurbüros und weitere an Umweltthemen Interessierte durch. Ausschreibungen und Unterlage
  3. Die Kantone Solothurn (Amt für Umwelt) und Bern (Amt für Umweltkoordination und Energie) organisieren alle ein bis zwei Jahre einen UVP-Workshop zur Optimierung der UVP. Er richtet sich an die Verfass
  4. Pflegefamilien und Pflegefamilien MNA Checkliste einzureichende Unterlagen (pdf, 245KB) Gesuchsformular (doc, 140KB) Selbstdeklaration zur Gesundheit (doc, 127KB) Angaben zum Pflegekind (doc, 97KB) Er
  5. Checkliste einzureichende Unterlagen (doc, 69KB) Gesuchsformular (doc, 114KB) Selbstdeklaration Erstabklärung (doc, 126KB) Betreuungsvereinbarung von Tageskindern (doc, 112KB) Anwesenheitsplan für Tag
  6. Die Akkreditierung dient der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der sozialhilferechtlichen Arbeitsmarktintegrationsprogramme sowie der Gleichbehandlung aller Anbietenden. Sie gibt den Sozialr
  7. Um den besonderen Lebensumständen der MNA Rechnung zu tragen, wird die Unterbringung von MNA, und insbesondere von solchen im Alter zwischen 12 bis 16 Jahren, in Pflegefamilien als geeignet erachtet.
  8. Hohe Schallpegel, beispielsweise bei Musikveranstaltungen, gefährden das Gehör. Zu den Beeinträchtigungen zählen  vorübergehende Vertäubung, Ohrensausen und permanenter Hörverlust. Schutz des Publikum
  9. Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Personen (MNA) hat seit Sommer 2014 stark zugenommen. Die meisten der aktuell im Kanton Solothurn lebenden MNA erhalten eine vorläufige Aufnahme oder werden a
  10. Bauliche Massnahmen zur Lärmbekämpfung sind beim Flugverkehr nur beschränkt möglich. Noch stärker steht deshalb die Lärmbekämpfung an der Quelle im Vordergrund: Einschränkung der Lande- und Abflugzeit