Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 814 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 814.
  1. 02.08.2021 - Die starken Niederschläge der vergangenen Wochen überfluteten viele Keller. Feuerwehr und Polizei standen im Dauereinsatz. Entlang der grossen Fliessgewässer im Kanton Solothurn (Aare, Em
  2. In dieser Rubrik finden Sie laufend aktualisierte Kurzbeiträge und Interpretationen auf Basis der vom Amt für Umwelt erhobenen Umweltdaten. Hochwassersituation Aare und Emme 02.08.2021 - Wie wirken di
  3. In der Rubrik "Umweltdaten" publiziert das Amt für Umwelt laufend aktualisierte Informationen zum Zustand der Umwelt im Kanton Solothurn. Zur Verfügung stehen Daten von Messnetzen und Beobachtungsprog
  4. Reicht das Wasser für Trockenzeiten aus ? Die Auswirkungen des Klimawandels – insbesondere der Trockenheit im Sommer – führen künftig zu höherem Bewässerungsbedarf in der Landwirtschaft. Eine regional
  5. Die Hochwasser 2005 und 2007 haben die erheblichen Schutzdefizite entlang der Emme zwischen dem Wehr Biberist und der Aare in Luterbach / Zuchwil deutlich aufgezeigt. Der Kanton hat den Handlungsbedar
  6. Tierseuchen sind ansteckende Krankheiten, welche direkt (von Tier zu Tier) oder indirekt (über Gegenstände, Personen, oder z.B. Insekten) übertragen werden. In der eidgenössischen Tierseuchenverordnun
  7. Die Gesundheit von Nutz-, Heim- und Wildtieren zu erhalten und zu fördern sowie die Bekämpfung von auf den Menschen übertragbaren Krankheiten sind einige der Hauptziele des Veterinärdienstes. Die Mita
  8. Im Kanton Solothurn sind zwei Deponien des Typs E in Betrieb: Erlimoos in Trimbach und Allmend in Härkingen. Damit bestehen genügend Deponiereserven für Abfälle, die gemäss VVEA einer Deponie Typ E zu
  9. Themen Kommunale Sammlungen Biogene Abfälle Bauabfälle und Sekundärbaustoffe Meldepflichtige Abfälle / Sonderabfälle Deponien Kommunale Sammlungen Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlich
  10. Abbaukonzept Steine und Erden Grundlage für die im kantonalen Richtplan aufgeführten Abbaugebiete (Kapitel E3.1-3.4) ist das Abbaukonzept aus dem Jahr 2009. Es bezeichnet geeignete Abbaustandorte zur