Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 929 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 929.
  1. Baugesuche Bauliche Massnahmen und Zweckänderungen ausserhalb der Bauzone bedürfen neben der ordentlichen Baubewilligung zusätzlich gemäss § 38bis Abs. 1 Planungs- und Baugesetz (PBG; BGS 711.1) einer
  2.   Die E-Mailadressen der Mitarbeitenden lauten: Vorname.Nachname@bd.so.ch Name Telefon Funktion / Abteilung Affolter Renate 032 627 25 67 Baugesuche Bruggisser Odile 032 627 25 72 Natur und Landschaft
  3. Balsthal, St. Wolfgangstrasse, Steinenbach- bis Steinenbergweg Belagssanierung und Gehwegausbau Realisierung: Februar 2019 bis September 2019 Deckbelag:    Sommer 2020 Kosten:          Fr. 1'400'000.-
  4. Teil A: Aufgaben A-1 Auftrag und Planungsablauf (pdf, 65KB) A-2 Aufbau und Gliederung (pdf, 67KB) A-3 Aufgaben und Verbindlichkeit (pdf, 66KB) A-4 Anpassungen und Änderungen (pdf, 69KB) A-5 Umsetzung
  5. Der kantonale Kulturgüterschutz hat zwei Hauptaufgaben: Einerseits ist er für die Sicherung und das Schadenfallmanagement von Kulturgütern sowie für die Ausbildung und Betreuung des Kulturgüterschutzp
  6. Der kantonale Richtplan bildet das zentrale Instrument zur Steuerung der räumlichen Entwicklung im Kanton Solothurn. Er koordiniert die raumwirksamen Tätigkeiten durch behördenverbindliche Beschlüsse
  7. Themen Immissionen (Luftqualität) Emissionen (Schadstoffausstoss) Immissionen (Luftqualität) Die NO 2 -Immissionen nehmen über die Jahre tendenziell ab. Die Höhe der Messwerte hängt stark von der Entf
  8. Die Kantone Solothurn (Amt für Umwelt) und Bern (Amt für Umwelt und Energie) organisieren alle ein bis zwei Jahre einen UVP-Workshop zur Optimierung der UVP. Er richtet sich an die Verfasser von Umwel
  9. Die Kantone Solothurn (Amt für Umwelt) und Bern (Amt für Umwelt und Energie) organisieren jährlich einen UVP-Workshop zur Optimierung der UVP. Er richtet sich an die Verfasser von Umweltverträglichkei
  10. Das Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Emme teilt sich in den Abschnitt zwischen der Kantonsgrenze und dem Wehr in Biberist und dem Abschnitt vom Wehr Biberist bis zur Mündung in die Aare.