Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 75 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 31 bis 40 von 75.
  1. Erlöschen Eine Bewilligung erlischt: mit der Abmeldung ins Ausland mit der Erteilung einer Bewilligung in einem anderen Kanton mit Ablauf der Gültigkeitsdauer der Bewilligung mit der Ausweisung mit (d
  2. Die Friedensrichterinnen und Friedensrichter sind Gemeindeorgane. Sie sind nur in denjenigen Fällen für Schlichtungen zuständig, in denen beide Parteien in der gleichen Gemeinde wohnen, beziehungsweis
  3. Die Regelung zur Zulassung zum Arbeitsmarkt für Drittstaatsangehörige richtet sich nach dem Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) und der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (
  4. Sinn und Zweck des Familiennachzugs ist es, das Zusammenleben der Familie zu ermöglichen und rechtlich abzusichern. Bei der Prüfung von Familiennachzugsgesuchen und Gesuchen zur Vorbereitung der Heira
  5. Arbeitsbewilligungen EU/EFTA mit Schweizer Arbeitgeber Drittstaaten + Dienstleistungserbringer Telefon 032 627 85 07  E-Mail migrationsamt@ddi.so.ch Telefon 032 627 94 55 E-Mail bewilligungen@ddi.so.c
  6. Am 1. Juli 2013 ist Kroatien der Europäischen Union beigetreten. Die Erweiterung des Freizügigkeitsabkommens auf Kroatien wurde in einem neuen Protokoll III ausgehandelt. Das Protokoll III tritt am 1.
  7. Vorübergehende Aufenthalte zum Zweck der Erbringung von Dienstleistungen ausserhalb spezieller Dienstleistungsabkommen, die mehr als 90 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern, fallen nicht unter den Gelt
  8. Für Angehörige der EU-27 Mitgliedstaaten sowie der EFTA-Staaten gilt die vollständige Personenfreizügigkeit. Konkret gilt dies für Staatsangehörige folgender Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deut
  9. Gemäss Art. 18 des Bundesgesetzes über das Ausländer und Integrationsgesetz (AIG) können Drittstaatsangehörige zur Ausübung einer unselbständigen Erwerbstätigkeit zugelassen werden, wenn: a. dies dem
  10. Gemäss Art. 65 der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE) i.V.m. Art. 85a des Ausländer- und Integrationsgesetzes (AIG) dürfen vorläufig aufgenommene Ausländer und Flüchtlin