Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 52 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 52.
  1. Die seit 1919 bestehende, selbständige Amtsstelle übernimmt das archivwürdige staatliche Schriftgut und sorgt für dessen sichere Aufbewahrung, Konservierung und Benutzbarkeit. Darüber hinaus bewahrt e
  2. Vertragliche Vereinbarung zwischen einer kantonalen Dienststelle und dem Staatsarchiv, die Art und Umfang der archivwürdigen Dokumente sowie deren Ablieferungsintervall zum Inhalt hat. Die Schriftgutv
  3. Archive Archive in der Schweiz Archive in Europa Archive in Übersee thematische Archivverzeichnisse Online-Portal Quellen zur Agrargeschichte : Archivbestände Archivbestände der Schweizerischen Arbeit
  4. Personal Andreas Fankhauser, lic. phil. Staatsarchivar Silvan Freddi, Dr. phil. Stv. Wissenschaftlicher Assistent Stefan Frech, Dr. phil. Wissenschaftlicher Assistent Pascal Föhr, Dr. phil. Wissenscha
  5. Den Behörden steht für die jährliche Meldung das folgende online-Meldeformular zur Verfügung. Das Meldeformular enthält Informationshinweise (i), welche die Eingabefelder näher umschreiben. Bitte beac
  6. Montag: geschlossen Dienstag - Freitag: 08:00 - 11:45 Uhr 13:45 - 17:00 Uhr Samstag: geschlossen Das Staatsarchiv bleibt an folgenden Tagen für die Öffentlichkeit geschlossen: Datum Feiertag 25.02.202
  7. Ausschnitt aus dem 4. Band der Pfarrbücher von Messen: Ehen 1653-1717, S. 207. 1665. Den 13. hornung habend Jre versprochne ehe alhir mit offentlichen kilchgang bestettiget, nachfolgende personen. nem
  8. Allgemeines Das Staatsarchiv bewahrt gemäss § 7. Abs. 1 des Archivgesetzes vom 25. Januar 2006 (BGS 122.51) die archivwürdigen amtlichen Dokumente der Behörden auf. Auskünfte über Archivbestände werde
  9. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Staatskanzlei
  10. Ein Registraturplan sollte während mehrerer Jahre verwendet werden können, deshalb muss er ausbaufähig sein. Um künftige Aufgaben und Kompetenzen möglichst am logischen Ort integrieren zu können, empf