Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 1511.
  1. Die Grippe (Influenza) ist eine in unseren Breitengraden vor allem im Winter auftretende Infektionskrankheit. Es können Menschen aus allen Altersgruppen an der Grippe erkranken. Die grippebedingten Sp
  2. Erwachsenwerden ist nicht nur für Kinder und Jugendliche eine Herausforderung sondern auch für deren Lehrpersonen und Eltern. Im Sinne der Prävention ist deshalb die konsequente Begleitung durch die E
  3. Die Sozialhilfe sichert die Existenz von bedürftigen Personen. Sie stellt aber auch Angebote bereit, um die betroffenen Menschen rasch möglichst wieder in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu inte
  4. Die Lektionentafeln legen die Zeitgefässe und die Fachbereiche für die jeweiligen Schulstufen fest. Die Unterrichtseinheit ist eine Lektion von 45 Minuten. Lektionentafel 2020/2021 (pdf, 122 KB) Lekti
  5. Kernprozesse für die kantonale und kommunale Steuerung der Schule sind die Planung der Pensen sowie der Individuellen Wochenlektionen. Mit der Pensenbewilligung des Volksschulamtes wird die Anzahl der
  6. Mit seinem Newsletter informiert das ABMH mehrmals pro Jahr über Neuigkeiten und Entwicklungen aus seinen verschiedenen Aufgabenbereichen. Viel Vergnügen beim Lesen des aktuellen Newsletters! Ausgabe
  7. Absenzen und Dispensationswesen; Zusammenstellung der rechtlichen Grundlagen (pdf, 66 KB) Umsetzungshilfe in Tabellenform (pdf, 45 KB) Musterverfuegung Dispensation (doc, 53 KB) Jokertage Die Schüler
  8. Online Eröffnung EPD Neu können Solothurnerinnen und Solothurner komplett online und kostenlos ein elektronisches Patientendossier eröffnen. Mehr Rechtliche Anpassungen Verschiedene Bestimmungen im Ge
  9. Obwohl der Enkeltrick seit vielen Jahren bekannt ist, werden vor ältere Menschen immer wieder Opfer. Dabei gibt sich der Betrüger oder die Betrügerin am Telefon meist als Verwandter (z.B. Enkel oder N
  10. Bei dieser Betrugsmasche geben sich die Täter am Telefon meist als Polizisten (oder Staatsanwälte, Bankangestellte) aus. Sie setzen ihre Opfer - meist ältere Personen - mit verschiedenen Geschichten u