Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 160 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 41 bis 50 von 160.
  1. Bewilligungspflicht ab 2014 Das Bundesgesetz über das Bergführerwesen und Anbieten weiterer Risikoaktivitäten vom 17. Dezember 2010 (RiskG; SR 935.91 ) regelt das Bergführer- und Skilehrerwesen sowie
  2. Reisende unterstehen der Bewilligungspflicht gemäss dem Bundesgesetz über das Gewerbe der Reisenden vom 23. März 2001 (RG; SR 943.1) und der Verordnung über das Gewerbe der Reisenden vom 04. September
  3. Stress ist eine der grössten Belastungen in der heutigen Arbeitswelt. Zu den psychosozialen Risiken zählen neben Stress auch Mobbing, sexuelle Belästigung, Suchtmittelmissbrauch, Burnout und Gewalt. F
  4. Als Jugendliche gelten Arbeitnehmende beider Geschlechter bis zum vollendeten 18. Altersjahr. Die Jugendarbeitsschutzverordung regelt den Schutz der Gesundheit, der Sicherheit und der physischen und p
  5. Schwangere Frauen und stillende Mütter sind bei der Arbeit bestimmten Risiken besonders ausgesetzt. Alle beschwerlichen oder gefährlichen Arbeiten ( Art. 62 ArGV 1 ) beeinflussen die Gesundheit der Sc
  6. Das Beurteilen eines Bauvorhabens durch das Arbeitsinspektorat ist im Bereich des vorbeugenden Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit ein wirksames Mittel. Je früher ein Bau-, Umbauvorhaben ode
  7. Gemäss Arbeitsgesetz ArG Art. 20a Abs. 1 ist der Bundesfeiertag (1. August) ein dem Sonntag gleichgestellter bezahlter Feiertag (eidgenössischer Feiertag). Die Kantone können höchstens acht weitere Fe
  8. Nacht- und Sonntagsarbeit Das Arbeitsgesetz beschränkt die zulässige Arbeitszeit und legt Ruhezeiten fest, die zwischen den Arbeitstagen eingehalten werden müssen. Es schützt damit die Arbeitnehmerinn
  9. Kantonale Aufsicht über das Messwesen Das Eichamt überprüft die Messbeständigkeit von Messmitteln, kontrolliert Füllmengen von Fertigpackungen und ist zuständig für die Marktüberwachung und die Nachsc
  10. Sichere und gesunde Arbeitsplätze verhindern Unfälle sowie Krankheiten und fördern die Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmenden. Das Arbeitsinspektorat berät, unterstützt und kontrolliert die Betriebe b