Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 30 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 30.
  1. Obergerichtsschreiber Heinrich Tännler Tel. 032 627 73 34 Strafkammer Amtsmail     Esther Welti Tel. 032 627 73 23   Monika Derendinger Tel. 032 627 73 52   Daniela Mathys Tel. 032 627 73 22 Beschwerd
  2. Auf dieser Seite werden laufend ausgewählte, rechtskräftige Urteile der Schätzungskommission publiziert. Urteil vom 23. April 2020 betreffend Rechnung Anschlussgebühren Wasser und Kanalisation (pdf, 1
  3. Urteil vom 5. Dezember 2019 betreffend Def. Perimeterbeitrag Deckbelag (pdf, 122KB) Urteil vom 12. November 2019 betreffend Anschlussgebühren (pdf, 124KB) Urteil vom 12. November 2019 betreffend Ersch
  4. Der Lotterie- und Sportfonds wird gespiesen aus dem Reingewinn von SWISSLOS , das heisst aus dem Verkauf von Losen, Zahlenlotto und Sportwetten. Jeder Kanton erhält nach einem festgelegten Schlüssel (
  5. Departementsvorsteherin Regierungsrätin Susanne Schaffner Departementssekretariat Dr. Heinrich Schwarz Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Departement des Innern Organigramm Organigramm DDI (pdf
  6. Richtlinien Sportfonds ab 1.1.2017 - überarbeitete Fassung vom 5.6.2020 (pdf, 68KB) Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Departement des Innern Online-Formulare Sportfonds allgemein Sportfonds An
  7. Keine Nachrichten verfügbar. Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Gerichte
  8. Rechtsgrundlagen für das Lotteriewesen und Fondsbeiträge Grundlegend sind: Bundesgesetz über Geldspiele vom 29. September 2017 die interkantonale Vereinbarung betreffend die gemeinsame Durchführung vo
  9. Das Departement des Innern bewirtschaftet die beiden von Swisslos gespiesenen Fonds Lotteriefonds und Sportfonds. Jeder Kanton erhält jährlich nach einem festgelegten Schlüssel einen Anteil am Reingew
  10. Von der Bettagskollekte zum Bettagsfranken Der Regierungsrat hat beschlossen, die bisherige Bettagskollekte nicht mehr durchzuführen.  Ab 2010 wird der „Bettagsfranken“ aus Mitteln des Lotteriefonds i