Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 1247.
  1. Die Fachstelle Externe Schulevaluation führt im Auftrag des DBK die externen Evaluationen an den Volksschulen durch. Sie unterstützt die Schulen bei der Qualitätsentwicklung und der Rechenschaftslegun
  2. Formulare Gesuch um Genugtuung und Entschädigung (docm, 50 KB) Vorsorgliches Gesuch um Genugtuung und Entschädigung (doc, 103 KB) Gesuch längerfristige Hilfe (docm, 55 KB) Gesuch längerfristige Hilfe
  3. Im Kanton Solothurn absolvieren jährlich rund 3000 Personen das Qualifikationsverfahren in der beruflichen Grundbildung. Die Abteilung Berufslehren koordiniert die prüfungsrelevanten Massnahmen und be
  4. Wir sind umgezogen! - Neue Büroräumlichkeiten seit 1. Juli 2022 Seit dem 1. Juli 2022 befinden sich die Büroräumlichkeiten des Departements für Bildung und Kultur (DBK) an der Kreuzackerstrasse 1 in S
  5. Neue Büroräumlichkeiten seit 1. Juli 2022 Bitte beachten Sie, dass sich die Büroräumlichkeiten des Departements für Bildung und Kultur (DBK) seit 1. Juli 2022 an der Kreuzackerstrasse 1 in Solothurn (
  6. Bestellen Sie Handelsregisterauszüge, Statuten und weitere Belege ab sofort online. Die Zustellung erfolgt anschliessend per Post. Handelsregisterauszug Handelsregisterauszug Beschreibung Die Bestellu
  7. Schadstoffermittlung und Entsorgungskonzept Bei Neubau, Umbau-, Abbruch- oder Aushubarbeiten entstehen Abfälle die wiederverwertet oder umweltgerecht entsorgt werden müssen. Übersteigt die dabei anfal
  8. Abfälle, die als Sonderabfälle oder andere kontrollpflichtige Abfälle (ak-Abfälle) klassiert werden, sind bei der Übergabe im Inland den Kontrollverfahren der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen
  9. Abfälle unterscheiden sich nach Eigenschaften (z.B. Wertstoffe, Sonderabfälle) und Herkunft (z.B. Siedlung, Bau). Für ihre Entsorgung und Verwertung bestehen spezifische Abfallanlagen. Abfall ist Rohs
  10. Separatabfälle sind verwertbare Abfälle wie beispielsweise Papier, Glas, Metalle etc. aus Haushalten und Betrieben, die nicht der Kehrichtsammlung übergeben werden dürfen oder sollen. Die Gemeinden si