Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 120 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 81 bis 90 von 120.
  1. Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird die Projektarbeit nach den Vorgaben des Bildungsraums Nordwestschweiz durchgeführt. Umsetzungshilfe Projektarbeit (pdf, 2.09MB) Projektarbeit: Anhänge 1 - 8 (pdf, 429
  2. Die Mittel und die Leistungsziele der einzelnen Schule werden mit einer Leistungsvereinbarung zwischen der Gemeinde und dem Kanton festgelegt. Der Gemeinderat legt Rechenschaft über die Zielerreichung
  3. Die Sekundarstufe I bildet den Übergang von der Primarstufe zur Sekundarstufe II. Sie ist in die Anforderungsniveaus Sek B,  Sek E und Sek P unterteilt. Die Sek B und die Sek E dauern drei Jahre und b
  4. Kinder und Jugendliche können im Kanton Solothurn ihre Schulpflicht auch im Rahmen eines staatlich anerkannten Privatkindergartens beziehungsweise einer Privatschule oder in privater Schulung (Homesch
  5. Das Volksschulamt informiert im Schulblatt Aargau/Solothurn regelmässig über aktuelle Themen und Entwicklungen. Das Schulblatt ist das Verbandsblatt des Aargauischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands al
  6. Qualitätsarbeit Den Schülerinnen und Schülern soll im ganzen Kanton eine vergleichbare Schul- und Unterrichtsqualität zugesichert werden. Deshalb definiert das kantonale Rahmenkonzept die Anforderunge
  7. Lehrpläne Die Lehrpläne legen die Ziele für den Unterricht aller Stufen der Volksschule fest und sind ein Planungsinstrument für Lehrpersonen, Schulen und Bildungsbehörden. Sie orientieren Eltern, Sch
  8. Die Tagesstrukturen gehören nach dem Entscheid der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger vom 13. Februar 2011 in das Leistungsfeld Gemeinde. Mittagstische, Nachmittags- und eventuell Morgenbetreuung für Ki
  9. Kinder und Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf, die aufgrund ihrer Behinderung mit den sonderpädagogischen Angeboten der Regelschule nicht zielführend und bedarfsgerecht gefördert werden können,
  10. Fünf Schulen unter einem Dach In den fünf Schulen des HPSZ werden rund 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren mit einer Behinderung im Rahmen einer Tagesschulstruktur gefördert, unter