Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 174 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 174.
  1. Meldung eines Schwangerschaftsabbruchs Es gibt 2 Möglichkeiten, uns einen Schwangerschaftsabbruch zu melden: via Online-Meldeformular via Melde-Formular in Papierform, das Sie uns per Post oder Fax sc
  2. Seit 1. Juli 2007 gilt in den Gastronomiebetrieben im Kanton Solothurn grundsätzlich ein Rauchverbot (gilt auch für Shisha und E-Zigaretten). Dabei ist das Einrichten von bewilligungspflichtigen Fumoi
  3. Gesetze und Verordnungen Gesundheitsgesetz Vollzugsverordnung zum Gesundheitsgesetz Verordnung über die bedarfsabhängige Zulassung von Ärzten und Ärztinnen (Zulassungsstopp-Verordnung) Verordnung zum
  4. Eine Berufsausübungs- und/oder Betriebsbewilligung (BAB und BB) erhalten Personen bzw. Einrichtungen, welche die geltenden Vorschriften des Gesundheitsgesetzes , der Verordnung über die Heilmittel und
  5. Gesundheitsfachpersonen, die ihre Tätigkeit im Kanton Solothurn privatwirtschaftlich in eigener fachlicher Verantwortung ausüben, benötigen eine BAB des Gesundheitsamtes. Darunter fallen auch angestel
  6. Die Grippe Die Grippe (Influenza) ist eine seit Jahrhunderten bekannte, akute Infektionskrankheit. Es handelt sich um eine Atemwegsinfektion, die durch Influenza A und Influenza B Viren ausgelöst wird
  7. Im Kanton Solothurn wird die HPV-Impfung über ein kantonales Programm organisiert. Im Jahr 2019 können sich die Jahrgänge 1992 - 2008 kostenlos impfen lassen. Merkmale des neuen HPV-Impfprogramms sind
  8. Humane Papillomaviren (HPV) sind weit verbreitet und hochansteckend. Die HPV-Impfung bietet einen wirksamen Schutz vor einer Ansteckung und vor möglichen Folgeerkrankungen. Die HPV-Impfung wird wie in
  9. Positionspapiere Die Kantonsapothekerinnen und Kantonsapotheker der Nordwestschweiz haben Vollzugsrichtlinien in Positionspapieren zusammengestellt. Ärztliche Rezepte Ausführung: Rezepte dürfen nur in
  10. Apotheken und Drogerien sowie Praxisapotheken werden vom Kantonsapotheker beaufsichtigt und bewilligt. Die Medizinalpersonen sind verpflichtet, in dringenden Fällen Beistand zu leisten und Notfalldien