Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 860 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 860.
  1. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Friedhofkirche Denkmalpflege ADSO 8/2003 76-78 Gerbet Archäologie ASO 1/1979 54 Hauptstrasse Archäologie ADSO 20/2015 69 Schulhaus Archäologie ASO 8/1993 137
  2. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Aarhof Denkmalpflege ADSO 23/2018 87-100 Barfüssergasse 1 Denkmalpflege ADSO 8/2003 61-62 Barfüssergasse 11/13 Denkmalpflege ADSO 11/2006 93-99 Barfüssergasse 17
  3. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Bauernhaus Hauptstrasse 11 Denkmalpflege ADSO 11/2006 116 Eichholzstrasse Archäologie ASO 8/1993 128-129 Gemeindehaus, Aussenrest. Denkmalpflege ADSO 10/2005 94
  4. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Grabenöle Denkmalpflege ADSO 12/2007 144 Hauptstrasse 15 Archäologie ADSO 1/1996 59 Oberdorf 43 Archäologie ADSO 7/2002 64-65 Schulhaus, altes Denkmalpflege ADSO
  5. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Alte Kirche Archäologie ASO 3/1983 29-33 Chilchenfeld Archäologie ADSO 5/2000 79 Haus "Brisenmatt" Denkmalpflege ADSO 1/1996 108 Pfarrkirche St. Martin Denkmalpf
  6. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Alter Pfarrhof Archäologie ADSO 6/2001 63-65 Bruggweg 25 Archäologie ASO 6/1989 136 Bürgerhaus Denkmalpflege ADSO 8/2003 54-55 Fassadenmalerei Amthausstr. Denkma
  7. Bezeichnung Abteilung Reihe Band Seite Breitischeune Denkmalpflege ADSO 6/2001 94 Gasthaus "Neuhüsli" Denkmalpflege ADSO 1/1996 97-99 Glashütte Waldenstein Archäologie ADSO 9/2004 53-54 Hammerschmiede
  8. Die Hochwasser 2005 und 2007 haben die erheblichen Schutzdefizite entlang der Emme zwischen dem Wehr Biberist und der Aare in Luterbach / Zuchwil deutlich aufgezeigt. Der Kanton hat den Handlungsbedar
  9. Das Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt Emme teilt sich in den Abschnitt zwischen der Kantonsgrenze und dem Wehr in Biberist und dem Abschnitt vom Wehr Biberist bis zur Mündung in die Aare.
  10. Überschwemmungen gehören zum natürlichen Charakter von Fliessgewässern. Bedingt durch die zunehmende Besiedlung in Gewässernähe und die intensivere Nutzung von Untergeschossen ist das Schadenpotenzial