Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 792 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 792.
  1. Konsumhäufigkeit Alkohol ist die mit Abstand am häufigsten konsumierte psychoaktive Substanz in der Schweiz. Jede fünfte Person trinkt zu viel oder zu oft. Schätzungsweise 250‘000 – 300'000 Personen s
  2. Konsumhäufigkeit Tabak Tabak wird von rund 27% der Bevölkerung konsumiert. 18% der Bevölkerung rauchen täglich. Projekte, Workshops und weitere Massnahmen im Bereich "Tabak" finden Sie auf hebsorg.ch
  3. So erreichen Sie uns: 032 627 71 11. Im Notfall 112 / 117 Oder wenden Sie sich an einen Polizeiposten in Ihrer Region . Für Anfragen und Hinweise steht Ihnen ein Kontaktformular zur Verfügung. Wir sin
  4. Zu welchem Thema können wir Ihnen weiterhelfen? Wählen Sie Ihr Thema von A bis Z. A Abfallentsorgung Das sorglose Wegwerfen oder Deponieren von Abfällen ist illegal und wird bestraft. Entsprechende Re
  5. Meldung eines Schwangerschaftsabbruchs Es gibt 2 Möglichkeiten, uns einen Schwangerschaftsabbruch zu melden: via Online-Meldeformular via Melde-Formular in Papierform, das Sie uns per Post oder Fax sc
  6. Seit 1. Juli 2007 gilt in den Gastronomiebetrieben im Kanton Solothurn grundsätzlich ein Rauchverbot (gilt auch für Shisha und E-Zigaretten). Dabei ist das Einrichten von bewilligungspflichtigen Fumoi
  7. Gesetze und Verordnungen Gesundheitsgesetz Vollzugsverordnung zum Gesundheitsgesetz Verordnung über die bedarfsabhängige Zulassung von Ärzten und Ärztinnen (Zulassungsstopp-Verordnung) Verordnung zum
  8. Eine Berufsausübungs- und/oder Betriebsbewilligung (BAB und BB) erhalten Personen bzw. Einrichtungen, welche die geltenden Vorschriften des Gesundheitsgesetzes , der Verordnung über die Heilmittel und
  9. Gesundheitsfachpersonen, die ihre Tätigkeit im Kanton Solothurn privatwirtschaftlich in eigener fachlicher Verantwortung ausüben, benötigen eine BAB des Gesundheitsamtes. Darunter fallen auch angestel
  10. Die Anlauf- und Koordinationsstelle für Kinder- und Jugendfragen richtet sich nach den Empfehlungen der SODK, der Konferenz der kantonalen Sozialdirektoren. Diese geht von einer ganzheitlichen Betrach